Überraschende Entwicklungen

Seit Freitag zeigen sich die Sterne von der latent aggressiven Seite. Die Menschen sind hyperempfindlich und leicht reizbar. Entsprechend schnell kommt es zu Konflikten, weil wir gar nicht lange nachdenken, sondern sofort und sehr impulsiv reagieren.

Der Kommunikationsplanet Merkur ist rückläufig, was die gegenseitige Verständigung erschwert. Zudem steht Merkur in kritischem Kontakt mit dem Konfliktplaneten Mars, sodass wir oft gleich direkt auf Kollisionskurs mit unseren Mitmenschen gehen.

Etwas versöhnlicher zeigen sich die Sterne vom Dienstagabend bis Donnerstag. Dieses Zeitfenster können wir nutzen, wenn wir die Wogen glätten und uns mit jemandem versöhnen wollen. Verpassen wir diese Chance, wird's ab Freitag wieder kritisch.

Dann stehen wir nämlich schon unter dem Einfluss vom Vollmond, der am Samstagabend stattfindet. Es ist dies ein aussergewöhnlicher Vollmond, weil er von einer totalen Mondfinsternis begleitet wird und weil gleichzeitig Uranus, der Exzentriker unter der Planeten, zum Stillstand kommt.

Diese explosive Kombination sorgt für einige Turbulenzen - die Ereignisse können sich ab Freitag regelrecht überschlagen. Stellen wir uns also auf überraschende Neuigkeiten und plötzliche Kehrtwendungen ein und sind wir bereit, unsere Pläne wenn nötig anzupassen.

Mit Flexibilität und Gelassenheit sind wir ganz sicher gut beraten. Ausflippen sollten wir nach Möglichkeit nur im positiven Sinn, wenn wir zum Beispiel an einem guten Konzert voll mitgehen oder vor Freude spontan jemanden etwas Gutes tun.

Schwieriger Dialog

Im Beruf kommt es jetzt leider vermehrt zu Störfällen, Missverständnissen und Terminverschiebungen, sodass wir einfach nicht in Ruhe arbeiten können. Irgendwie brennt es überall, alles ist dringend und sollte gleichzeitig erledigt werden.

Erschwerend kommt dazu, dass wir uns auf fast nichts verlassen können: Was heute kommuniziert wird, gilt morgen schon nicht mehr. Deshalb ist diese Woche auch völlig ungeeignet, um wichtige Verhandlungen zu führen oder Verträge abzuschliessen.

Unsere Energie müssen wir in den nächsten Tagen wohl vor allem dafür verwenden, uns mit Rivalitäten und Konflikten auseinandersetzen. Die Konsensfindung ist aber leider schwierig, weil die einen ihre Ansichten ständig ändern und damit andere verunsichern, während andere total stur auf ihrer Meinung beharren und damit einen Dialog verunmöglichen.

Dass wir uns jetzt weder mit unserer Meinung noch mit Kritik zurückhalten, kann zu Spannungen im Team oder Stress mit Kunden führen. Völlig unterschiedliche Strategien und Philosophien führen ausserdem zu hitzigen Auseinandersetzungen. Weil die Gefahr besteht, dass wir uns im Ton vergreifen, ist Schweigen unter Umständen die bessere Strategie - gerade in Situationen, in denen die Nerven schon total blank liegen.

Lustvolle Momente

Die Liebessterne sind in dieser Woche sozusagen unseren Rettungsanker. Die Venus läuft durch das solide Sternzeichen Steinbock, deshalb sind uns Sicherheit und Stabilität in der Beziehung jetzt wichtig.

Wir können uns auch auf unseren Partner verlassen, was in diesen turbulenten Zeiten Gold wert ist. Die Liebessterne zeigen sich aber nicht nur von der beständigen, sondern auch von der sinnlichen Seite. Für Lust und Leidenschaft sorgt Mars, der jetzt gerade mit der Venus in Harmonie steht.

So erleben wir neben emotionaler Tiefe auch intensive und aufregende erotische Momente - vor allem vom Dienstagabend bis Donnerstag, wenn uns die Sterne etwas mehr Ruhe gönnen. Spannend wird es ab Freitag, wenn der Vollmond naht.

Dieser aussergewöhnliche Vollmond ist wie erwähnt für Ueberraschungen gut - die in der Liebe aber hauptsächlich von der angenehmen Sorte sein dürften. Vorübergehende Spannungsmomente sind trotzdem nicht ganz auszuschliessen.

Dies vor allem, weil wir so unruhig sind und uns schlecht gegen Stress abgrenzen können. Auch Missverständnisse können die Stimmung etwas trüben. Zum Glück lassen wir uns aber auch schnell wieder umstimmen, und die Harmonie kehrt zurück.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile