Unstimmigkeiten bereinigen

Gemütlich einrichten können wir es uns in dieser Woche nicht. Die Sterne bringen Ungereimtheiten ans Licht, die bereinigt werden müssen.

Die Konfliktfelder sind zahlreich, doch langsam sind wir des Kämpfens müde. Deshalb sollten wir nun Hand zu Kompromissen bieten. Das Gute ist, dass wir jetzt zur Wurzel von Problemen vordringen können. Entweder werden wir durch äusseren Druck gezwungen, Probleme zu lösen, oder wir haben ein inneres Bedürfnis, Situationen abzuschliessen. Am besten überlegen wir uns, wem wir noch etwas schulden: Dankbarkeit, Geld oder eine Entschuldigung zum Beispiel. Ende Woche kommt Mars zum Stillstand, das bedeutet «Waffenstillstand». Bis dann sollten wir Altlasten bereinigt und im Konfliktfall einen Konsens gefunden haben, damit wir nächste Woche wieder vorwärts schauen können.

Bilanz ziehen
Im Beruf müssen wir uns mit Geduld und Ausdauer wappnen, weil alles mehr Zeit und Anstrengung braucht. Wir sind zwar wieder etwas konzentrierter als in der vergangenen Woche, aber es können sich uns jetzt Widerstände in den Weg stellen. Saturn setzt unserem Handlungsspielraum enge Grenzen. Deshalb müssen wir einerseits Prioritäten setzen, anderseits aber auch Bilanz ziehen und vielleicht sogar Konsequenzen. Bis Ende Woche wird klar, was möglich ist und was nicht. In diesem Zusammenhang stehen Grundsatzentscheidungen und vielleicht auch unangenehme Gespräche an.

Sehnsüchte und Herzschmerz
In der Liebe im Moment der Bär los. Beziehungen gestalten sich im besten Fall sehr spannend, in vielen Fällen aber auch konfliktreich. Weil wir so empfindlich sind, reagieren wir auf kleinste Reize. Es platzt uns schnell der Kragen, und dann vergreifen wir uns vielleicht im Ton oder treffen unbewusst einen wunden Punkt beim Partner. Es können sich nun auch Emotionen entladen, die sich über längere Zeit aufgestaut haben. Die Sterne konfrontieren uns mit alten Geschichten, die allerdings auch angenehm sein können, zum Beispiel wenn wir eine frühere Liebe wieder treffen. Das Resultat ist jedoch in den meisten Fällen Verwirrung. Wie es mit Beziehungen weitergeht, ist zurzeit völlig offen, und das akeptieren wir am besten so. Die Stimmungen wechseln schnell, deshalb fehlt uns für Herzensentscheidungen die nötige Klarheit. «Abwarten und Tee trinken», ist im Moment in der Liebe keine schlechte Strategie.

Monica Kissling alias Madame Etoile