Viel Hektik und Aufregung

Machen wir uns auf Ueberraschungen gefasst! Schon im Lauf des heutigen Vormittags könnten uns Nachrichten erreichen, die für Aufregung sorgen und unser Programm auf den Kopf stellen.

Wir starten sozusagen „von Null auf Hundert in die neue Woche und haben auch in den nächsten Tagen kaum Zeit zum Ausruhen.

Die äusseren Umstände bringen Stress und Zeitdruck. Es kann aber auch sein, dass wir innerlich sehr angespannt und ungeduldig sind. Die beiden impulsiven Planeten Mars und Uranus stehen jetzt stark, und beide wollen vor allem eines: möglichst schnell etwas verändern. Wenn das nicht möglich ist, kann es schnell zu Konflikten kommen.

Für Spannung sorgt auch der Vollmond vom Donnerstag, der diesmal auf der Position des heissblütigen und streitlustigen Planeten Mars stattfindet. Spürbar ist der Vollmond bereits im Vorfeld; deshalb müssen wir uns ab sofort vor Ueberreaktionen hüten.

Unüberlegte Aktionen vermeiden

Die dynamischen Sterne halten uns auch bei der Arbeit auf Trab und testen unsere Flexibilität. Wir müssen jetzt umdenken und neue Lösungen finden oder einfach improvisieren. Die Ereignisse überstürzen sich; technische Pannen und Kommunikationsprobleme können unsere Nerven zusätzlich strapazieren. Wir müssen oft schnell entscheiden und schnell handeln, gleichzeitig aber aufpassen, dass keine Fehler passieren. Aufpassen müssen wir auch, dass wir andere nicht mit unüberlegten Äusserungen vor den Kopf stossen.

Die Kommunikationssterne zeigen sich vor der aufmüpfigen und vorlauten Seite. Deshalb sind wir oft zu direkt oder vielleicht auch bewusst provokativ. Oder wir preschen mit unserer Meinung vor, ohne dass wir uns vorher mit Kollegen abgesprochen haben.

Posititiv zu vermerken ist, dass wir nun sehr kreativ sind und deshalb auf ganz neue Ideen kommen können. Diese müssen wir jedoch zuerst auf ihre Praxistauglichkeit testen, bevor wir sie als Geniestreich präsentieren.

Entspannung im Liebesleben

Vom Stress erholen können wir uns in den Armen unseres Liebsten. Die Liebesgöttin Venus sorgt für den nötigen Ausgleich in hektischen Zeiten: Sie wechselt heute ins genussfreudige und friedliebende Sternzeichen Stier und stimuliert unseren Wunsch nach Nähe und Beständigkeit. Nachdem wir am Wochenende eher zurückhaltend waren, verschenken wir unsere Zuwendung jetzt wieder grosszügiger. Wir wissen, was wir an unserem Partner haben, auch wenn er uns vielleicht nicht alle Wünsche erfüllen kann.

Unter den impulsiven Sternen kann es zwar durchaus Konflikte geben, doch letztlich wollen wir jetzt eine friedliche Lösung. Probleme, die in den letzten Tagen zu Spannungen geführt haben, lassen sich im Lauf der Woche lösen. Es kann sogar richtig lustvoll werden: Wenn die Venus durch den Stier, das sinnlichste aller Sternzeichen läuft, verwöhnen wir unseren Partner gern nach allen Regeln der Kunst, und natürlich schauen wir auch, dass wir selber auf unsere Kosten kommen.

Mit von der Partie ist auch der Verführer und Romantiker unter den Planeten, Neptun. Deshalb schweben wir vielleicht schon bald auf einer rosaroten Wolke.

Monica Kissling alias Madame Etoile