Viel Stoff für Spekulationen

Mit dem Vollmond vom Dienstag erreicht ein skandalträchtiger Mondzyklus seinen Höhepunkt. Es kursieren abenteuerliche Geschichten, und Gerüchte gelangen oft ohne seriöse Prüfung an die Öffentlichkeit.

Monica Kissling alias Madame Etoile. SRF
Bildlegende: Monica Kissling alias Madame Etoile. SRF

Für Gesprächsstoff ist jederzeit gesorgt. Wir sollten aber nicht alles glauben, was wir hören und lesen. Vieles wird übertrieben dargestellt und einiges noch dazugedichtet. Ein abschliessendes Urteil können wir uns unter diesen Umständen nicht bilden. Gut beraten sind wir auch, wenn wir nicht alles brühwarm weiter erzählen oder auf Twitter publizieren. Indiskretion kann jetzt nämlich zum Problem werden.

Die fantasievollen Sterne sind ideal für ein Brainstorming, jedoch nicht für verbindliche Entscheidungen oder Buchungen, weil sich die Umstände laufend verändern. Der Vollmond weckt ausserdem das Fernweh. Wenn wir nicht spontan verreisen können oder die nächsten Ferien planen, nehmen wir uns am besten möglichst viel Freizeit. Der Sinn steht uns jetzt mehr nach lustvollen Aktivitäten als nach Arbeit.

Kreatives Potenzial nutzen
Für Routinearbeit und für Aufgaben, die eine gute Konzentration oder viel Ausdauer verlangen, fehlt uns die Motivation. Unter idealen Voraussetzungen stehen hingegegen kreative Tätigkeiten. Wir sind total inspiriert und gleichzeitig sehr kontaktfreudig. Deshalb können wir erfolgreich netzwerken und unsere Gedanken austauschen. Zündende Ideen haben wir auch, wenn es darum geht, Probleme auf unkonventionelle Art zu lösen. Wir können sehr gut improvisieren, was unter den chaotischen Sternen enorm hilfreich ist. Was Abwechslung bietet und den Geist anregt, macht uns besonders Spass.

Lustvoller Liebescocktail
Fantasie ist in der Liebe immer ein Plus. In erotischer Hinsicht sowieso, aber auch im Alltag, weil wir die Routine spielend überlisten können. Die Liebessterne zeigen sich von der romantischen Seite, sodass wir unseren Schatz verzaubern können. Die Gunst der einfühlsamen und sanftmütigen Sterne können wir auch für intensive Gespräche nutzen.

Besonders erfreulich stehen die Liebessterne am Wochenende. Die Venus wechselt am Freitagabend vom sensiblen Krebs in den grosszügigen Löwe, und wir dürfen uns nach Herzenslust verwöhnen lassen. Ab Samstag sind wir experimentierfreudig und eroberungslustig, sodass das Feuer der Leidenschaft richtig schön brodeln kann. Gleichzeitig bringt Saturn eine klärende Komponente: In der Liebe wissen wir also schon einmal genau, was wir wollen.

Autor/in: Madame Etoile