Wunschvorstellung versus Wirklichkeit

Die Sterne beflügeln den Geist, und es entstehen kühne Visionen. An Idealismus fehlt es nicht, an Bodenhaftung hingegen schon.

Monica Kissling alias Madame Etoile

Vieles, was wir uns jetzt in der Fantasie ausmalen, ist nicht realistisch. Und so kommt, was kommen muss: Saturn zeigt uns die Grenzen des Machbaren auf. Im Lauf der Woche wird klar, dass sich gewisse Ideen nicht realisieren lassen, entweder weil sich unsere Mitmenschen nicht dafür begeistern lassen oder weil die finanziellen Mittel fehlen. Geld ist in dieser Woche ohnehin ein Reizthema. Ein guter Moment, um kritisch über die Bücher zu gehen! Dann merken wir selber, was wir uns nicht leisten können. Not macht aber zum Glück auch erfinderisch. Die Chancen stehen sehr gut, dass wir eine zündende Idee haben, wie wir doch noch auf unsere Kosten kommen. Am Freitag sind wundersame Wendungen möglich.

Abläufe optimieren
Bei der Arbeit müssen wir oft umdisponieren und dürfen uns durch Terminverschiebungen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Merkur ist immer noch rückläufig. Deshalb finden wir nun Fehler, die es zu korrigieren gilt, oder wir müssen Geräte, die nicht recht funktionieren, in den Service bringen. Zum Glück können wir Probleme zügig beheben und kommen trotz Verzögerungen recht gut vorwärts. Der rückläufige Merkur eignet sich zudem bestens, um liegen gebliebene Pendenzen aufzuarbeiten und längst fällige Gespräche zu führen. Auch für das Networking und für das kreative Schaffen herrschen beste Voraussetzungen. Was wir jetzt nicht tun sollten: langfristige Pläne schmieden, Verträge unterzeichnen und neue Projekte starten. Dazu ist die Lage zu unklar; es fehlen wichtige Informationen. Unbedingt nutzen sollten wir diese Woche, speziell den Freitag, wenn wir bestehende Verträge anpassen wollen, weil uns etwas nicht mehr passt. Bei Lohnverhandlungen müssen wir uns allerdings auf Widerstand gefasst machen.

Klärungsbedarf
Die Liebessterne zeigen sich von der fantasievollen und verführerischen Seite. Die Venus wechselt am Dienstagnachmittag in die Fische, das Zeichen der Träume und Sehnsüchte. Unser Bedürfnis nach Zuwendung und Liebe ist deshalb riesengross, und wir tun auch sehr viel, um unserem Liebsten nahe zu sein. Von den romantischen Liebessternen dürfen sich vor allem die Fische, die Krebse und die Skorpione verzaubern lassen. In der ersten Wochenhälfte steht dem unbeschwerten Genuss nichts im Weg. Ab Donnerstag müssen wir aber Kompromisse machen. Eine kritische Konstellation von Saturn lässt uns spüren, wo wir zu kurz kommen. Jetzt besteht Klärungsbedarf: Heikle Themen wollen angesprochen werden. Wir können nicht erwarten, dass der Partner merkt, was wir uns wünschen, sondern müssen es ihm sagen. Das ist zwar nicht romantisch, aber wichtig.

Worüber soll Madame Etoile nächste Woche sprechen?
Schickt eure Anregungen jetzt aufs SRF3-App!

Monica Kissling alias Madame Etoile