Zeit für eine Standortbestimmung

Die Sterne lassen uns in dieser Woche ungeduldig und heftig reagieren. Bevor wir uns neu orientieren, sollten wir aber eine Standortbestimmung vornehmen. Wir spüren zwar Aufbruchsstimmung, haben aber gleichzeitig Angst vor dem Loslassen.

Es zeigt sich nämlich, dass es gar nicht so einfach ist, Sicherheiten, Gewohnheiten oder Privilegien aufzugeben. Wir merken zwar, was wir alles nicht mehr wollen - was wir genau wollen, müssen wir aber noch herausfinden. Nehmen wir uns Zeit zum Ueberlegen und Diskutieren und überstürzen wir nichts. Es ist gut möglich, dass wir unter gewisse Projekte einen radikalen Schlusstrich ziehen müssen. Wir sollten aber darauf achten, dass wir nicht aus Trotz oder aus dem Affekt heraus eine Entscheidung treffen, die wir schon bald bereuen.

Probleme bereinigen

Im Beruf stehen Reformen und Bereinigungsprozesse an. Die Sterne fordern eine kritische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, und es stellt sich die Frage, was wir in Zukunft besser machen können. Wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind, gibt es nur eines: Das Problem ansprechen! Was wir aber vermeiden müssen: Machtspielchen und Manipulationsversuche. Ueben wir also keinen Druck aus, sondern bleiben wir kooperativ.

Die Kommunikationssterne zeigen sich zwar einigermassen chaotisch, immerhin aber viel entgegenkommender und kompromissbereiter als in der letzten Woche. Wir merken jetzt, dass wir auf andere angewiesen sind und gehen nur schon aus diesem Grund aufeinander zu. Nutzen wir also diese Woche, um Differenzen zu bereinigen.

Leidenschaftliche Gefühle

Die Liebesgöttin hat es sich im Sternzeichen Stier behaglich eingerichtet und möchte vor allem eines: Harmonie, Ruhe und Sicherheit. Ganz so einfach läuft es aber nicht, weil der Unterweltgott Pluto verdrängte Gefühle ins Bewusstein ruft. So könnten wir bald von leidenschaftlichen Gefühlen überwältigt werden. Emotionale oder sexuelle Bedürfnisse, die bis jetzt nicht befriedigt worden sind, lassen sich nicht länger unterdrücken.

Höchste Zeit also, um mit dem Liebsten über unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte und vielleicht auch über unsere Aengste zu sprechen - über Dinge, die wir einander bis jetzt verschwiegen haben. Das ist nicht ganz einfach, aber die Chancen stehen sehr gut, dass wir einander näher kommen und kreative Lösungen finden.

Monica Kissling alias Madame Etoile