Namensherkunft von «Totebeinli»

Alles, was mit Tod zu tun hat, wirkt häufig beklemmend. Doch der Tod ist in unserer Sprache allgegenwärtig. Sogar wenn es um kulinarische Köstlichkeiten geht. Da gibt es zum Beispiel Haselnuss-Biskuits, die «Totebeinli» heissen.

Haselnüsse: Unverzichtbar fürs Backen von «Totebeinli».
Bildlegende: Haselnüsse: Unverzichtbar fürs Backen von «Totebeinli». colourbox

In der Migros findet man «Totebeinli» unter dem Namen «Nuss-Stengeli». Anne-Käthi Zweidler hat 2005 beim Grossverteiler nachgefragt, weshalb man den ursprünglichen Namen abgewandelt hat. Ausserdem erklärt sie die Herkunft des Namens «Totebeinli».

Erstsendung DRS 1: 01.11.2005.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler