Römisches Wirrwar auf Schweizer Autobahnen

Die erste Schweizer Autobahn von Genf nach Sankt Margreten erhielt das Kürzel «A1». Die Bezeichnung «A2» erhielt dann die Strecke von Basel nach Chiasso. Danach wurde die Nummernvergabe allerdings immer komplizierter und scheinbar willkürlich. Dabei legten schon die Römer den Grundstein dazu.

Römischer Legionär schlägt Hände über seinem Kopf zusammen. Hinter ihm ein Schildermeer an Schweizer Autobahnschildern.
Bildlegende: Sogar die Römer hatten Einfluss auf unsere Autobahnen. Colourbox Collage