Warum ist der Aargau das Rüebliland?

Der Begriff Rüebliland für den Kanton Aargau ist in der Schweiz allgemein bekannt. Genau so wie die Aargauer Rüeblitorte. Doch eigentlich müsste der Kanton Aargau Rübenland heissen.

Die klassischen Anbaugebiete für Rüben, Rüeben oder Räben sind im Berner Aargau, in den Bezirken Aargau, Brugg, Kulm, Lenzburg und Zofingen.

Im Verlauf der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts tauchten die ersten Postkarten aus dem Kanton Aargau auf, die mit Rüebli verziert waren. Mit den dekorativen Rüebli konnte man besser werben als mit Rüeben, also Räben oder Rüben. 

Moderation: Yvonne Dünser, Redaktion: Brigitt Flüeler