Warum träumt man in der Höhe intensiver?

In den Bergen ist die Luft dünner und viele Leute schlafen in der Höhe weniger gut als im Flachland.

Jenatschhütte des Schweizerischen Alpenclubs (SAC), auf 2652 m, Graubünden.
Bildlegende: Jenatschhütte des Schweizerischen Alpenclubs (SAC), auf 2652 m, Graubünden. Wikimedia

Dabei hat der Mailbox-Hörer P.C. Friedli noch ein anderes Phänomen beobachtet: In seinem Ferienchalet auf 2000m träumen er und seine Gäste viel intensiver als sonst. Woran liegt das?

Redaktion: Anne-Käthi Zweidler