Was ist ein «Chuenagel» und was tut man dagegen?

  • Dienstag, 7. Februar 2012, 11:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 7. Februar 2012, 11:40 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 8. Februar 2012, 10:30 Uhr, DRS Musikwelle

Wenn man halb erfroren zurück in die Wärme kommt, dann können in den Fingern und den Zehen stechende Schmerzen auftreten. Diese Schmerzen nennt man mancherorts in der Schweiz «Chuenagel». Regula Boutellier aus Würenlos möchte wissen, woher der sonderbare Name kommt.

Das Gefühl, es «chuenagli» in den Fingern, hat gar nichts mit dem lieben Vieh zu tun.

Übrigens entgeht man dem typischen Kälteschmerz, wenn man die unterkühlten Glieder nicht zu schnell wieder aufwärmt, sondern ganz langsam an eine angenehme Temperatur gewöhnt.

Redaktion: Anne-Käthy Zweidler