Welches sind die sieben Weltwunder?

Bei den sogenannten Weltwundern gilt es zwischen Antike und Gegenwart zu unterscheiden. Von den sieben antiken Weltwundern existieren nur noch die Pyramiden von Gizeh, die anderen sechs wurden durch Kriege oder Erdbeben zerstört. 2007 wurde eine Liste mit sieben neuen Weltwundern veröffentlicht.

Die hohe und dicke Mauer windet sich kilometerweit über Hügel und durch Täler.
Bildlegende: Die Chinesische Mauer gilt als eines der 7 Weltwunder der Moderne. Keystone

In der Antike beschrieb der griechische Dichter Antipatros sieben imposante und prunkvolle Bauwerke seiner Zeit und seines Kulturkreises.

Die 7 Weltwunder der Antike

  • Die hängenden Gärten der Semiramis zu Babylon
  • Der Koloss von Rhodos
  • Das Grab des Königs Mausolos II. zu Halikarnassos
  • Der Leuchtturm auf der Insel Pharos vor Alexandria
  • Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten
  • Der Tempel der Artemis in Ephesos
  • Die Zeusstatue des Phidias von Olympia

Die 7 Weltwunder der Neuzeit

  • Chichén Itzá, Maya-Ruinen auf der Halbinsel Yucatán (Mexiko)
  • Chinesische Mauer, Grenzbefestigungsanlage (Volksrepublik China)
  • Cristo Redentor, Christusstatue in Rio de Janeiro (Brasilien)
  • Kolosseum, antikes Amphitheater in Rom (Italien)
  • Machu Picchu, Inka-Ruinenstadt in den Anden (Peru)
  • Petra, Felsenstadt (Jordanien)
  • Taj Mahal, Grabmoschee (Indien)

Architektonische Weltwunder der Moderne

  • CN Tower (in Toronto, Kanada)
  • Deltawerke (weit verteilt in den Niederlanden)
  • Empire State Building (in New York City, Vereinigte Staaten)
  • Eurotunnel (unter dem Ärmelkanal zwischen Frankreich und Großbritannien)
  • Golden Gate Bridge (in San Francisco, Vereinigte Staaten)
  • Itaipu-Damm (zwischen Brasilien und Paraguay)
  • Panamakanal (in Panama)

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Christian Salzmann