Wo unsere Altkleider landen

Altkleider-Sammlungen werden mehrmals pro Jahr durch verschiedene Organisationen durchgeführt. Gesammelt werden noch tragbare Kleider und Schuhe, um sie an Bedürftige weitergeben zu können. Doch wie kann man sicher sein, dass die Kleidungsstücke auch wirklich dort landen, wo sie gebraucht werden?

Im TEXAID-Sortierwerk in Schattdorf (UR) werden täglich rund 30 Tonnen Sammeltextilien sortiert.
Bildlegende: Im TEXAID-Sortierwerk in Schattdorf (UR) werden täglich rund 30 Tonnen Sammeltextilien sortiert. Keystone

Wer sicher sein will, dass die Kleider Bedürftigen zu Gute kommen, muss sie dem Roten Kreuz, der Caritas oder der Winterhilfe bringen. Texaid und Tell-Tex verkaufen den grössten Teil der Ware ins Ausland an Textilhändler. Da diese Sammelunternehmen von den Hilfswerken betrieben werden, fliesst auch ein Teil des Gewinns aus diesem Millionengeschäft an diese karitativen Organisationen zurück.

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Brigitt Flüeler