Woher kommt das Szegediner Gulasch?

  • Mittwoch, 18. Januar 2012, 11:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 18. Januar 2012, 11:40 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 19. Januar 2012, 10:30 Uhr, DRS Musikwelle

Szegediner Gulasch ist ein Eintopfgericht mit Sauerkraut, Fleischwürfeln und Rahm. Auch Barbara Aeschbacher aus Wynigen findet dieses Gulasch köstlich. Nun möchte sie wissen, woher der Name stammt.

Szegediner Gulasch
Bildlegende: Szegediner Gulasch pixelio.de

Szeged ist eine grosse Stadt im Süden Ungarns. Sie ist bekannt für ihre Salami und viele andere rassige ungarische Wurstspezialitäten. Zudem stammt das beste Paprikagewürz aus Szeged. Doch das Gulasch hat gar nichts zu tun mit der gleichnamigen Stadt.

In Ungarn selber heisst der Fleischtopf mit Sauerkraut nämlich Székelygulyas. Es ist wohl nach den Szeklern genannt, einem Volksstamm aus Siebenbürgen.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler