Woher stammt der Begriff «Leseratte»?

Wer gerne und viel liest, ist ein Bücherwurm oder eine Leseratte. Nun werden Ratten allgemein nicht gerade als beschauliche Tiere angesehen. Wie hat es dieser Nager wohl geschafft, Namensgeber für Viel-Leserinnen und -Leser zu werden. Christine Schulthess liefert die Antwort in der «Mailbox».

Wer stapelweise Bücher verschlingt, wird als Leseratte bezeichnet.
Bildlegende: Wer stapelweise Bücher verschlingt, wird als Leseratte bezeichnet. colourbox

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Christine Schulthess