Zum Inhalt springen

Header

Video
Wer macht, gewinnt
Aus Biodiversität vom 01.11.2019.
abspielen
Inhalt

Biodiverser Pausenplatz Ein Paradies für junge Naturforschinnen und -forscher

700m² neugeschaffene biodiverse Fläche. Ein perfektes Beispiel dafür, was passiert, wenn mutige Ideen, offene Gremien sowie über hundert motivierte Schülerinnen und Schüler zusammentreffen, um gesponnene Träume wahr werden zu lassen.

Dank der Fachmittelschülerin Malin Wiget suchen die Kinder der Primarschule Hinterforst in den Pausen nach Fröschen im Biotop, entdecken Schmetterlinge in den Sträuchern und erforschen Wildblumen.

Malin Wiget ist Schülerin an der Fachmittelschule Heerbrugg. Sie hat ihre Abschlussarbeit zum Thema «Verbesserung der Biodiversität einer Schulanlage» geschrieben. Die Primarschule Hinterforst war der Ort, andem sie ihr Projekt umsetzen durfte. Dank offener Schulleitung und toller Unterstützung weiterer Fachleute nahm das Projekt schnell Gestalt an.

Das Schönste ist, wenn man sieht dass man so viele Kinder anstecken konnte mit der Freude an der Natur.
Autor: Malin WigetInitiantin des Naturgartens der Primarschule Hinterforst

Auf dem Pausenplatz sind verschiedene Strukturen entstanden. Ein Weiher, Totholz, Stehlinsen, Sträucher und viele wertvolle kleinere Lebensräume haben zu mehr Biodiversität auf dem Areal geführt. Die Schülerinnen und Schüler durften bei den Arbeiten tatkräftig mithelfen. Nun erleben sie nicht nur spannende Pausen, sondern auch lehrreiche Schulstunden in ihrem neuen Aussenklassenzimmer.

Macht mit bei «Mission B»

Macht mit bei «Mission B»