Medientalk: «Je suis Charlie» aus arabischer Sicht

  • Samstag, 24. Januar 2015, 10:33 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 24. Januar 2015, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. Januar 2015, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 24. Januar 2015, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 25. Januar 2015, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 25. Januar 2015, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 25. Januar 2015, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Pressefreiheit, Redefreiheit, Meinungsfreiheit diese Themen haben die Medien hierzulande seit den Anschlägen von Paris intensiv beschäftigt. Was darf Satire? Und werden sich Journalistinnen und Journalisten künftig zurückhalten, wenn sie über solch heikle Themen berichten?

Ein Mann hält ein Schild in die Höhe auf dem steht «Je suis Mohammed».
Bildlegende: In Algerien demonstrieren Menschen gegen das Satiremagazin Charlie Hebdo. Keystone

Es sind Fragen, die Medienschaffende in der westlichen Welt seit «Je suis Charlie» umtreiben.

Nur: was denken Journalistinnen und Journalisten in den arabisch-sprachigen Ländern? Wie wirkt unsere Berichterstattung auf Medienschaffende in Jemen, im Iran, in Ägypten oder Saudi-Arabien? Und wie haben sie auf die Ereignisse in Paris reagiert?

Der Medientalk wechselt für einmal die Perspektive. Zu Wort kommen Spezialistinnen und Experten, die sich seit Jahren mit arabisch-sprachigen Medien befassen, von Syrien, über die Türkei bis Oman und wir wollen wissen: welche Rolle spielt die Terrormiliz Islamischer Staat, kurz IS in dieser Berichterstattung?

Ein Gespräch über Pressefreiheit und Terror in Zeiten des IS im Medientalk auf SRF4 News.

Zu Wort kommen: Prof. Carola Richter (Schwerpunkt Arabische Medien, Berlin), Prof. Günther Meyer (Schwerpunk Arabische Medien, Mainz), Dr. Des. David Arn (Schwerpunkt Moderne Arabische Medien, München), Inga Rogg (Nahost-Korrespondentin, Istanbul).

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Salvador Atasoy