«Meine fremde Heimat» – Panama

2018

In Folge drei reist der gebürtige Panamaer Vince Abea mit seinen beiden Kindern nach Panama.

Vince Abea ist 70 Jahre alt und hat vor 53 Jahren sein Heimatland verlassen, um in der Schweiz zu studieren. Nach Panama zurückgesehnt hat er sich nie, denn er lebt im Hier und Jetzt und fühlt sich rundum wohl als Schweizer. Panama war für ihn Vergangenheit, und von dieser gab er seinen Kindern nicht viel preis – weder die Sprache noch irgendwelche Erinnerungen. Raoul, sein Sohn, will aber mehr über seine Herkunft erfahren und hat es geschafft, seine Schwester Nadine und seinen Vater für eine Reise zurück in die fremde Heimat zu begeistern.

Das impulsive Dreiergespann startet ihre Reise in Panama City. Jeder hat seine eigene Mission: Raoul will die kulinarische Seite von Panama entdecken, Nadines grösster Wunsch ist die Rückführung des traditionellen Hochzeitskleides ihrer Mutter. Und Vince? Vince trifft in Buen Retiro auf seine wichtigste Bezugsperson und wird mit seiner Familie und seiner Vergangenheit konfrontiert.