Die Athleten

Marco «Büxi» Büchel begleitet diese elf Schweizer Athletinnen und Athleten zu den Olympischen Spielen 2016 nach Rio de Janeiro

Porträtbilder von Marco Büchel (Büxi) und den elf Athletinnen und Athleten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Büxi» und seine Athleten. SRF

Diese elf Spitzen-Athletinnen und Athleten wollen nach Rio:

    • Porträtbild von Manuela Bezzola und Nina Klay mit schwwarzem Gurt. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Die beiden Taekwondo-Kämpferinnen Manuela Bezzola und Nina Klay. SRF

      Manuela Bezzola und Nina Klay

      Die beiden Taekwondo-Kämpferinnen verbindet nicht nur der Sport. Auch privat sind Nina und Manuela seit ihrer Jugend beste Freundinnen. Gegeneinander kämpfen sie nur im Training – im Wettkampf treten die beiden Bielerinnen in unterschiedlichen Gewichtsklassen an.

    • Porträt Martin Fuchs mit Helm und Reitdress. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Springreiter Martin Fuchs. SRF

      Martin Fuchs

      Martin ist das Springreiter-Gen schon in die Wiege gelegt. Mutter, Vater und Onkel haben für die Schweiz schon Titel und Medaillen gewonnen. Das ist auch Martins grosses Ziel. Er will mit der Schweizer Equipe nach Rio. Allerdings braucht er dazu auch ein Spitzenpferd.

    • Porträt Stefan Küng, Olivier Beer, Frank Pasche, Thery Schir auf der Rennbahn. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Bahnvierer Stefan Küng, Olivier Beer, Frank Pasche, Thery Schir. SRF

      Stefan Küng, Olivier Beer, Frank Pasche, Thery Schir

      Der Bahnvierer – Königsdisziplin im Hallen-Radsport – soll in Rio auf das Podest fahren. Bisher hat nur Stefan Küng (Weltmeister in der Einzelverfolgung) seinen Platz im Schweizer Team sicher. Alle anderen müssen sich noch beweisen.

    • Porträtbild von Mario Gyr und Simon Schürch im Nationaldress der Ruderer. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Die Ruderer Mario Gyr und Simon Schürch. SRF

      Mario Gyr und Simon Schürch

      Die Leichtgewichts-Ruderer haben ein erklärtes Ziel: Gold in Rio. Seit Mario Gyr und Simon Schürch wieder im Leichtgewichts-Vierer zusammen mit Simon Niepmann und Lucas Tramèr sitzen, fahren sie von Sieg zu Sieg. Auch bei den olympischen Spielen?