Al Imfeld: Priester, Journalist, Agrarexperte, Griot

Er wirkt bodenständig wie ein Bauer, gütig wie ein Kapuziner und er fabuliert wie ein Afrikaner. Dabei hat Al Imfeld vier Studienabschlüsse und er ist auf vier Kontinenten zuhause.

Al Imfeld.
Bildlegende: Al Imfeld. zVg

Al Imfeld ist der älteste Sohn einer kinderreichen Bergbauernfamilie vom Napf. Er durfte studieren und Priester werden. Doch bald zog es seinen kritischen Geist zur Soziologie, zum Journalismus und zur Agrarwissenschaft.

Heute wirkt er vor allem als Autor, Poet und Geschichtenerzähler. Wenn er als «Griot aus dem Napf» auftritt, so schlägt er eine Brücke zwischen dem Luzerner Hinterland, seiner Jugend und seiner zweiten Heimat Afrika.

Afrika als Weltreligion von Al Imfeld (Stämpfli Verlag AG)
Wie die Arche Noah auf den Napf kam von Al Imfeld (Rotpunktverlag)

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler