Als Frau allein unterwegs

Ihr Beruf als Laborantin und private Reisen führten die heute 75-jährige Charlotte Eberle aus Zürich bis in die entlegensten Ecken der Welt. Reisenotizen einer Welterkunderin.

Ihr Weg führte immer fernab von den ausgetretenen Touristenpfaden. Egal ob Malawi, Haiti, Tadschikistan oder auf den Südseepazifikinseln. Überall liess sie sich von ihrer Neugier leiten, nahm am Leben der Einheimischen teil und half, wo es bitternötig war.

Auf den meisten Reisen war sie alleine unterwegs; für sie die einzige Möglichkeit, wirklich Zugang zu anderen Kulturen zu bekommen. Ein Reisebericht der ganz besonderen Art.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Christine Schulthess