Christoph Schmidli: Hausarzt ohne Wartezimmer

  • Sonntag, 26. Juni 2016, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 26. Juni 2016, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 28. Juni 2016, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Christoph Schmidli aus Wetzikon (ZH) betreibt ein ungewöhnliches Geschäftsmodell. Der Hausarzt hat kein Wartezimmer. Er besucht seine Patienten ausschliesslich in ihren eigenen vier Wänden.

der Hausarzt Christoph Schmidli steht mit seinem Arztkoffer vor einem Bauernhaus.
Bildlegende: In seinem Arztkoffer hat Christoph Schmidli stets alles dabei, was er für Hausbesuche braucht. SRF

Christoph Schmidli gehört zu den besonderen Hausärzten unserer Zeit. «Ich bin stets mit meinem Arztkoffer unterwegs und kann den Menschen in seiner vertrauten Umgebung oft besser erfassen», sagt der 59-Jährige. Er verzichtet auf teure Geräte und benötigt keine Infrastruktur.

Wie zu Grossmutters Zeiten

Medikamente für seine Patienten lagert er in seinem 350 Jahre alten Bauernhaus im Zürcher Oberland. Ausserdem hat er für die wenigen Menschen, die zu ihm kommen, einen kleinen Raum zum Sprechzimmer umfunktioniert.

Ansonsten setzt Schmidli lediglich auf Hausbesuche und bietet vor allem gehbehinderten, invaliden, älteren oder blinden Personen medizinische Unterstützung an. «Meiner Erfahrung nach entstehen in den eigenen vier Wänden eines Patienten meist persönlichere Gespräche, und Krankheiten werden dadurch auch fassbarer», so der Hausarzt.

Von der weiten Welt aufs Land

Bevor er sich auf Hausbesuche spezialisiert hat, arbeitete Christoph Schmidli als Arzt bei der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega. Er begleitete Menschen in unterschiedlichen Situationen und erhielt Einblick in fremde Kulturen, unter anderem in Südamerika oder Afrika.

Seither versteht Christoph Schmidli die Sorgen und Nöte der Menschen noch besser. Un weil er sein Medizinstudium selbst finanzieren musste, hat er früh gelernt, sich durchzusetzen und für seine Ziele einzustehen.

In der Freizeit auf dem Traktor

Wenn es die Zeit erlaubt, frönt Christoph Schmidli seinem Hobby, dem Traktorfahren. «Schon als Kind beobachtete ich die Bauern und sah ihnen zu, wie sie mit diesem Gefährt die Felder hinunterkurvten», erklärt er den Ursprung seiner Faszination. Und wer weiss, vielleicht geht er mit seinem Schlepper auch einmal auf Patientenbesuch, insbesondere bei schwierigen Strassenverhältnissen.

Gespielte Musik

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Nathalie Zeindler