Das Foto meiner Mutter

Ein Foto rettete 1942 Margot Wicki-Schwarzschild vor der Deportation nach Auschwitz. Mit diesem Foto kämpfte eine mutige Schweizer Rotkreuzschwester um das Leben der Familie Schwarzschild.

Margot Wicki-Schwarzschild, die heute im Kanton Baselland wohnt, denkt dankbar an diese Rotkreuzschwester zurück.

Margot Wicki-Schwarzschild wuchs in einer behüteten, gutbürgerlichen Familie in Kaiserslautern auf. Die Mutter war Katholikin, der Vater Jude.
1940 wurde die Familie nach Gurs und später nach Rivesaltes in Frankreich deportiert.

1942 stand sie auf der Deportationsliste nach Auschwitz. Eine Schweizer Rotkreuz-Schwester erwirkte die Befreiung der Mutter und ihrer Töchter. Der Vater wurde deportiert und in Auschwitz umgebracht.

Seit den 50er Jahren lebt Margot Wicki-Schwarzschild in der Schweiz. Die mehrfache Mutter und Grossmutter hat ihre düsteren Kinder- und Jugendjahre in den Lagern in Frankreich nicht vergessen, sich aber mit ihrer Geschichte versöhnt.

Gespielte Musik

Moderation: Bernhard Siegmann, Redaktion: Christine Hubacher