Der mit dem Wetter – Mario Slongo

Nein, die Bezeichnung Wetterfrosch empfindet Mario Slongo nicht despektierlich - im Gegenteil. Es sei ein Kompliment, sagt der  Wetterfachmann.

DRS Wetterfrosch Mario Slongo.
Bildlegende: DRS Wetterfrosch Mario Slongo. zvg

Seit 1982 ist Mario Slongo jeden Samstag auf Schweizer Radio zu hören, wie er das Wetter vorhersagt. Und jedes Mal gibt es eine kurze Geschichte dazu, mit wissenschaftlichen und kulturellen Informationen zu einem Wetterthema. Nun geht er in Pension.

Was sich in der Wetterküche warum abspielt, hat den heute 65-jährigen Doktor der Chemie schon während seines Studiums interessiert. Nicht erstaunlich also, dass er im Nebenfach Meteorologie, Klimatologie und Physik studierte.

Sein Interesse an der Meteorologie hat er aber nicht etwa zu seinem Beruf gemacht - nein, sagt der Wissenschaftler, es sei immer ein wissenschaftliches Hobby geblieben. Eines wofür ihn die Universität Freiburg mit dem Ehrendoktor ausgezeichnet hat. In seinem Berufsleben war der Familienvater von drei längst erwachsenen Kindern während über 30 Jahren als Forscher in der Chemiebranche tätig.

Gespielte Musik

Moderation: Mike LaMarr, Redaktion: Simone Meier Teuteberg