Ein Autist hat ein rechtes Chaos

Patrick Frey leidet seit Geburt am «Asperger-Syndrom». Dass er autistisch ist, hat er erst mit 16 Jahren erfahren. Heute ist er 40-jährig und hat gelernt, mit seiner Behinderung umzugehen.

Schon als Bub war ihm bewusst, «anders» zu sein als die andern. Nicht nur die Sprachentwicklung verlief langsamer.

Er hat bis heute noch immer Mühe mit der Feinmotorik. Es fällt ihm schwer Worte einzuordnen, Gesten und Gegenstände zu identifizieren, Sinnesreize zu filtern oder mit Menschen in Kontakt zu kommen.

In der Sendung «Menschen und Horizonte» erzählt der Hilfsgärtner über das Leben als Autist.

Gespielte Musik

Redaktion: Barbara Bürer