Mehr als ein halbes Jahrhundert im «Chreis Cheib»

Marie Bernhard, 86-jährig, lebt in einem der bekanntesten und buntesten Stadteile der Schweiz. Seit 62 Jahren wohnt sie im Kreis 4 in Zürich nahe der Langstrasse, im «Chreis Cheib», wie dieser Stadtteil im Volksmund heisst.

Marie Bernhard vor ihrem Haus
Bildlegende: Marie Bernhard vor ihrem Haus SRF

Marie Bernhard blickt in «Menschen und Horizonte» zurück. 1950 zog sie zusammen mit ihrer Mutter vom Land in die grösste Schweizer Stadt und ist hier bis heute geblieben. Sie erinnert sich, wie sie ihre erste Stelle als Serviertochter im heutigen Stadthotel Rothaus begann. Und Unverheiratete dort noch kein Zimmer teilen durften. Aus ihrem Beruf wurde eine Berufung: 26 Jahre lang hat sie später in einem Lokal nahe der Langstrasse gewirtet.

Marie Bernhard führt uns auch durch ihren Kleinod, umgeben von Häuserreihen: Ihr Garten erstaunt so manchen Besucher. Und sie nimmt uns mit auf einen Spaziergang durch ihr Quartier, das sich seit 1950 massiv gewandelt hat: Vom Arbeiterquartier zum Rotlichtviertel, bis hin zur Ausgehmeile und Trendgegend.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Samira Zingaro