Otto Zumoberhaus: Nachtleben im Hotel

Als Jugendlicher stand für Otto Zumoberhaus fest: Die Glitzerwelt der Erstklasshotels mit ihren eleganten Gästen, dies würde seine Zukunft werden. Diese Welt, die so anders war als seine ärmliche, karge Herkunft im Oberwallis.

Als Boy für alles - in brauner Uniform mit blank polierten Knöpfen - begann Otto Zumoberhaus seine Arbeit in der Glitzerwelt. Später wurde er Nachtportier in vielen grossen Häusern der Schweiz.

Heute ist er längst pensioniert und schreibt. Sein Buch «Am Schattenberg» ist bereits in der 2. Auflage im Rotpunktverlag erschienen. Er wird mit den ganz grossen Erzählern des Wallis verglichen. Was Otto Zumoberhaus überhaupt nicht recht ist. Er selber würde sich nie als Autor, geschweige denn als Schriftsteller bezeichnen. Er sei Otto Zumoberhaus. Mehr nicht. 

Gespielte Musik

Autor/in: Christine Hubacher