Peter Cunz: Elektroingenieur und Sufi-Scheich

  • Sonntag, 6. September 2015, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. September 2015, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 8. September 2015, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Als ETH-Student mit der Bibel im Rucksack machte sich Peter Cunz auf die Suche. Was er studierte: Elektroingenieur an der ETH Zürich. Was er suchte: das Hintergründige des Lebens und die grossen Fragen der Menschheit. Ein facettenreicher Mann im Porträt.

Peter Cunz.
Bildlegende: Ein Mann der Gegensätze: Peter Cunz ist Beamter und Spiritueller zugleich. SRF

Die grossen Fragen der Menschheit hatten Peter Cunz seit dem Konfirmationsunterricht beschäftigt. Heute weiss er: Um Gott zu suchen oder zu beschreiben, gibt es viele Wege.

Sein Weg ist seit langer Zeit der Sufismus, die mystische Richtung des Islam. Seit 1999 ist er Scheich im Sufiorden der Mevlevi. Als Scheich im islamischen Mevlevi Orden hat er eine ähnliche Stellung wie ein Abt im katholischen Kloster.

Karriere beim Bund

Sein Karriereweg jedoch hat mit Spiritualität wenig zu tun: Bis zu seiner Pensionierung war Peter Cunz als Sektionschef im Bundesamt für Energie für erneuerbare Energien zuständig und vertrat die Schweiz bei der internationalen Energieagentur in Paris.

Von seinem spirituellen und seinem beruflichen Weg erzählt er in der Sendung «Menschen und Horizonte».

Gespielte Musik

Redaktion: Brigitte Flüeler