Sanfter Rebell mit Hang zum Philosophischen

Petr Les stammt aus Prag, wo er unweit des Wenzelplatzes aufgewachsen ist - dem Platz, wo vor 44 Jahren Tausende junger Menschen für einen neuen, menschlicheren Sozialismus demonstrierten.

Der damals 23-Jährige freute sich über die neue Freiheit, die dank dem Prager Frühling möglich war. Es gab im Kino sogar einen Film über Amerika zu sehen und darin kamen die amerikanischen Hell's Angels vor. Das gefiel dem passionierten Töfffahrer natürlich. Bald darauf gründete er zusammen mit seinen Töfffreunden den Hell's Angels Motoclub Prag.

Das jedoch passte nicht allen. Als dann am 21. August 1968 die sowjetischen Panzer durch die Stadt rollten und den Prager Frühling nieder walzten, brauchte es nur wenig, um verdächtig aufzufallen. Motorrad fahren, lange Haare und Jeans reichten, um aus einem fadenscheinigen Grund verhaftet zu werden.

Das wusste Petr Les aus eigener Erfahrung, ein zweites Mal wollte er nicht riskieren, also schwang er sich auf seine Harley und flüchtete in die Schweiz.

Gespielte Musik

Moderation: Mike LaMarr, Redaktion: Simone Meier Teuteberg