Seelsorger Buschan: Lehrer, Polizist, Psychologe

Seine Schüler am Gymnasium hat er gern gehabt. Nicht ihretwegen hat er sich dazu entschlossen Polizist zu werden. Er war der erste Polizist in der Schweiz mit abgeschlossenem Studium. Zwei weitere nahm er später noch in Angriff.

Christian Buschan.
Bildlegende: Christian Buschan. SRF

Die Arbeit als Dorfpolizist in Bolligen gefiel ihm ausnehmend gut. Er hat die in der Schweiz inhaftierten RAF-Häftlinge bewacht, war als erster an Unfallstellen und hat in seinem nicht ungefährlichen Berufsalltag dem Tod ins Auge geblickt. Aber auch die Gründung des Kantons Jura und die damit einhergehenden Ausschreitungen haben seinen Berufsalltag als Grenadier der Kantonspolizei Bern bestimmt.

Dann mit 52 Jahren, Studium der Psychologie und danach Arbeit als Polizeipsychologe. Jetzt im Ruhestand studiert Christian Buschan Theologie und arbeitet als christ-katholischer Seelsorger am Flughafen Zürich-Kloten.

Was Christian Buschan antreibt, und was er durch das Studium der Psychologie heraus gefunden hat, hören Sie in der Sendung «Menschen und Horizonte».

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Regula Zehnder