Cosmos und die Welt von Mr. Middleton

Okay, dieses Mal wird es klappen! Ich habe mir fest vorgenommen, ein Feature über Tom Middleton zu machen. Zum 999ten Mal. Ratlos studiere ich seine Facebook-Seite. Keine Biographie, keine Selbstbeweihräucherung. Kann ein Künstler wirklich so bescheiden sein?

Tom Middleton aka Cosmos ist eine Ausnahmeerscheinung. Der Brite hat in den letzten zwei Dekaden Unglaubliches vollbracht: The Guardian betitelte sein Ambient-Album 76:14 als «zeitloses Meisterstück» und hat es prompt in die Liste der «1000 Albums To Hear Before You Die» aufgenommen. Tom Middleton co-produzierte ausserdem die inzwischen legendäre APHEX TWIN EP «Analogue Bubblebath». Unter verschiedenen Pseudonymen remixte er Tracks von Orbital, Kylie Minogue, Coldplay, Underworld, Prince, Ian Pooley und so weiter. Seit 1989 ist der Brite mit klassischer Musikausbildung am Klavier und Cello nicht mehr aus der Electronica wegzudenken.

Der Geheimtipp ist Michael Jansons aus London. House-Music in allen Schattierungen ist sein Gebiet. Besonders seine leicht verspulten Acid-House-Tracks unterscheiden ihn von den ganzen gängigen Deep-House-Künstlern.

Der Neue ist Pradeep Maharana aus Mumbai. Aber nix da mit Ethno-lastigen Trance-Tracks - Maharana mag es hart und kompromisslos. Weiter präsentiert dir Mental X brandneue Tunes von Derek Howell, Jonas Woehl, Piemont, Meller, Dave Shtorn und noch vieles mehr!