Kanton Graubünden – Tag 1 – Restaurant Casa da Luzi, Surcasti

Vier Stammgäste präsentieren ihre Lieblingsrestaurants und laden dazu ein, den Kanton Graubünden von Montag bis Donnerstag kulinarisch zu entdecken. Wegen dem Osterwochenende sind es nur vier statt wie üblich fünf Restaurants.

Arno Lutz, 34, hat vor einem Jahr im Casa da Luzi als Koch angefangen. Schnell hat er aber auch alle anderen Rollen übernommen und führt das Restaurant nun mit viel Herzblut im Alleingang. Das Haus gibt es schon seit über 400 Jahren und steht unter Heimatschutz. Seit Ende der 1980er-Jahre wird es als Restaurant betrieben. Im Casa da Luzi gibt es keine Speisekarte. Jeden Tag kreiert der Koch ein neues Viergangmenü. Die Vorspeise wird jeden Tag im Weinkeller serviert und besteht aus regionalem Käse und Trockenfleisch. Stammgast Antonio Aerni, 50, ist überzeugt von der Küche, vom Ambiente und der Aufgeschlossenheit des Wirtes.

Beiträge