Zentralschweiz – Tag 2 – Gotthärdli am See, Zug

Das Gotthärdli am See gibt es seit über 500 Jahren.

Der Name kommt daher, dass die Gotthard-Postkutsche früher bei der Gaststätte anhielt, damit sich die Reisenden und die Pferde ausruhen und verpflegen konnten. Heute herrscht im Gotthärdli dank der Holzwände des alten Gebäudes eine heimelige Atmosphäre. Die Karte bietet ausschliesslich thailändische Spezialitäten. René Freiermuth hat selbst einige Zeit in Asien gelebt und weiss die authentische Küche sehr zu schätzen.

Beiträge