Challenge 1: David mit Reto Lipp auf SRF-Tour

Ihr habt entschieden: David Kaufmann gäbe den besseren Chef einer Schweizer Grossbank ab – mit seiner Strategie, Terrorismus den Boden zu entziehen. Dafür gab es 1000 Franken und ein Treffen mit Reto Lipp.

David Kaufmann zu Besuch bei Reto Lipp

Wie hat er es geschafft, 80 Prozent der Stimmen zu ergattern? Und was meint er mit seiner Theorie der Bildungs-Investition genau? Reto Lipp hat den Gewinner der ersten Video-Challenge ins Fernsehstudio nach Zürich eingeladen und ihm persönlich zum Sieg gratuliert.

Video «David Kaufmann: Der Challenge-Gewinner zu Besuch bei Reto Lipp» abspielen

David Kaufmann: Der Challenge-Gewinner zu Besuch bei Reto Lipp

3:35 min, aus Mint vom 18.2.2015

Der Gewinner

David Kaufmann – 20 Jahre alt – aus Hünenberg im Kanton Zug

David gewinnt 1000 Franken. Zusätzlich hat er seine Vision eines Bankchefs mit Reto Lipp bei einem persönlichen Treffen vertieft. Das Video dazu

Das Sieger-Video

Video ««Mint»-Challenge 1: David Kaufmann, 20, Hünenberg (ZG)» abspielen

«Mint»-Challenge 1: David Kaufmann, 20, Hünenberg (ZG)

2:03 min, vom 5.2.2015

Die Aufgabe

Wir wollten wissen: Wem würdest du als Chef einer Schweizer Grossbank Gutes tun? Deinen Kunden? Der Schweizer Wirtschaft? Entwicklungsländern? Oder zuerst dir selbst? Hat man in diesem Job unzählige Einladungen zu exklusiven Partys oder langweilige Sitzungen den ganzen Tag lang? Wie stellst du dir das als Bank-Chef vor? Und was würdest du anstellen?

Tom Cecchetto aus Birmensdorf und David Kaufmann aus Hünenberg haben in Videos ihre Visionen eines Banken-Chefs vorgestellt. Die User haben entschieden, welche die bessere war.

Das Voting

Abstimmung Challenge 1

  • Abstimmung Challenge 1

    Tom Cecchetto oder David Kaufmann – einer dieser beiden gewinnt 1000 Franken für sein Gedankenspiel zum Thema «Was wäre, wenn ich ab morgen Chef einer Schweizer Grossbank wäre?». Wer das sein wird, entscheidet ihr. Video ansehen und Stimme abgeben!

  • Der Sieger des Votings steht seit dem 12. Februar fest.

  • Tom Cecchetto, 16, Birmensdorf (ZH): Die Rundum-Erneuerung

    Umfassend wären Toms Eingriffe in die Bank, die er führen würde: für den Arbeitsalltag und die Aussenwirkung.

    19%
  • David Kaufmann, 20, Hünenberg (ZG): Weitsichtigkeit fördern

    Stünde David an der Spitze einer Grossbank, würde er investieren: in Bildung – und damit gegen Terrorismus.

    80%
  • 786 Stimmen wurden abgegeben

Der Wettbewerb

Sende «Mint» dein Video und gewinne 1000 Franken!

Monatlich kannst du 1000 Franken gewinnen, inklusive Ruhm und Ehre auf «Mint». Spiele dazu ein Gedankenspiel mit der oberen Frage durch, mache daraus einen Videoclip und schicke ihn an «Mint».

Ob Handy-Selfie, Vortrag, Schauspiel, Grafik, Roadshow – mach's so, wie‘s dir am besten gefällt. Die Dauer des Videoclips soll zwischen 1 und maximal 3 Minuten liegen. Mitmachen kannst du alleine oder mit einer Gruppe von bis zu 3 Personen.

Hier geht's zur aktuellen Challenge und zu den AGBs.