In der koreanischen Reisegruppe (4/5)

Erste Staffel 2017, Folge 4

Drei Tage, eine Reise, null Plan. In der vierten Folge ist Mona Mitglied einer koreanischen Reisegruppe. Sie stellt fest, dass Koreaner nicht nur ziemlich ähnlich wie wir Schweizer sind. In einem Punkt übertrumpfen sie uns sogar.

Was für eine Überraschung für Mona Vetsch, als sie sich unverhofft mit südkoreanischen Touristen im Reisecar wiederfindet. Wanderferien im Berner Oberland sind angesagt. «Naja», denkt sich Mona, «wenn Asiaten wandern, dann tun sie das in Flipflops und nach einem Kilometer ist Schluss.» Doch nicht bei diesen Südkoreanern. Nach einem siebenstündigen Marsch durch Regen und Schnee ist das auch Mona klar …

Auf ihrer Tour staunt Mona immer wieder über die Südkoreaner. Sie wissen viel über unser Land – vom Föderalismus bis zum Fondue. Sie sind noch pünktlicher als wir Schweizer und immer zu früh dran. Und sie sind warmherzig und sehr lustig. Zu Beginn der Reise ist es nur eine Gruppe Asiaten, doch nach drei Tagen möchte Mona Vetsch «ihre» Koreaner fast nicht mehr gehen lassen.

Artikel zum Thema