Auf der Grossbaustelle (2/5)

Zweite Staffel 2018, Folge 2

In der Blackbox findet Mona Vetsch eine Sonnencrème und eine Karte mit «Treffpunkt: Flughafen Zürich». Ab an den Strand? Fehlanzeige – sie landet auf der grössten Hochbaustelle der Schweiz. Dort wird sie von den Bauarbeitern nicht geschont und muss sogar eine eigene Mauer bauen. Ob das gut geht?

Baustellen kannte Mona Vetsch bisher nur von aussen. Jetzt packt sie gleich auf einer gigantisch grossen Baustelle an. An der Seite von 500 Bauarbeitern. Als einzige Frau. Tag und Nacht wird gebaut, um das Milliarden-Projekt «The Circle» zu realisieren. In zwei Jahren soll es den Flughafen Zürich ergänzen – mit Hotels, Restaurants und sogar einem Teil des Unispitals.

Von der ersten Sekunde an wird Mona Vetsch voll eingespannt. Sie hämmert, schalt und betoniert. Und kommt dabei schnell an ihre Grenzen. Schon nach wenigen Stunden hat sie Rückenschmerzen. Ein wenig schämt sie sich dafür. Denn neben ihr sind Menschen, die seit über 30 Jahren Tag für Tag unser Land bauen, unter Hochdruck an der Schweiz der Zukunft. Klagen hört Mona Vetsch keinen der Bauarbeiter. Vielmehr sind sie stolz, was sie hier leisten.

Artikel zum Thema