10 Fragen an Gastronom Köbi Nett

Der St.Galler Köbi Nett lebt seit über 40 Jahren die Passion, für seine Gäste da zu sein. Er wurde als erster Schweizer Küchenchef in den damals noch französischen «Gault Millau» aufgenommen. Der Beizer gibt als Radio SRF 1-«Morgengast» Einblick in sein kulinarisches Schaffen.

Köbi Nett - Gastronom und Visionär.
Bildlegende: Köbi Nett - Gastronom und Visionär. ZVG

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?
Nie aufhören, sich weiterzubilden.

Welche Sendungen hören oder schauen Sie regelmässig?
Morgens Radio SRF 3 und Fussballberichte vom FC St.Gallen.

Was darf auf Ihrem Frühstückstisch nicht fehlen?
Das «St.Galler Tagblatt», ein starker Kaffee und Früchte.

Ihr Lebensmotto?
In kleinen Dingen gross sein und alle sieben Jahre was Neues.

Welches Gesetz sollte es geben?
Ich wüsste einige die es nicht geben sollte.

Was mögen Sie an sich am meisten?
Die Gabe um Gäste und Freunde zu verwöhnen.

Ihr Lieblingsbuch oder Ihr Lieblingsfilm?
«
Der Koch» von Martin Suter. «Brust oder Keule» von Louis de Funes.

Wovon haben Sie als Kind geträumt?
Ich wollte Pfarrer werden, doch nie im Himmel schlafen.

Wofür sparen Sie?
Ich spare nicht, ich lebe und geniesse mit Mass.

Welche berühmte Persönlichkeit würden Sie gerne treffen?
Ich treffe jeden Tag viele Menschen bei uns im «netts» und nehme jeden so wie er ist.

Moderation: Sven Epiney, Redaktion: Stefan Wüthrich