10 Fragen an Staatsanwalt Rolf Jäger

Der Zürcher Staatsanwalt Rolf Jäger war 1997 Chefermittler und Ankläger im Jahrhundertpostraub von Zürich. Nun soll dieser spektakuläre Kriminalfall verfilmt werden. Als Morgengast gibt Rolf Jäger Einblick in seine spannende Tätigkeit.

Rolf Jäger informiert am 8. September 1997 in Zürich über die Fahndungserfolge der Behörden in Sachen Postraub in der Fraumünsterpost.
Bildlegende: Rolf Jäger informiert am 8. September 1997 in Zürich über die Fahndungserfolge der Behörden in Sachen Postraub in der Fraumünsterpost. Keystone

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

Ich möchte echt in der Lage sein, während Einvernahmen in meine Gesprächspartner hineinzusehen und ihre Gedanken zu lesen.

Welche Sendungen hören oder schauen Sie regelmässig?
«Tagesschau» und SRF DOK und US-amerikanische Krimiserie «Navy CIS» (NCIS).

Was darf auf Ihrem Frühstückstisch nicht fehlen?
Viel Kaffee.

Ihr Lebensmotto?
Mich über nichts ärgern, was ich nicht ändern kann.

Was mögen Sie an sich am meisten?
Ich bin stolz darauf, dass ich auch nach bald 25 Jahren in der Zürcher Justiz noch viel Freude und Begeisterung für meine Arbeit habe und das auch meinen jüngeren Kollegen weitergeben kann.

Ihr Lieblingsfilm?
«Jäger des verlorenen Schatzes» von Steven Spielberg mit Harrison Ford in der Hauptrolle.

Wovon haben Sie als Kind geträumt?
Ich wollte als Kind Geologie studieren.

Wofür sparen Sie?
Wenn überhaupt für meine Zeit nach einem erfüllten Berufsleben, um ohne finanzielle Einschränkungen alle Kontinente bereisen zu können und mir möglichst viel vom Weltkulturerbe anzusehen, bevor ich müde und alt werde.

Welche berühmte Persönlichkeit würden Sie gerne treffen?
US-Präsident Barack Obama.

Spektakulärer Postraub

Redaktion: Fredy Gasser