Das Ende der ersten Staffel: Afropfingsten, Altersheim & Abschied

In der vierten Folge neigt sich Müslüms Fernsehauftrag langsam den Ende zu. Grund genug, sich noch einmal mit Verve in die Arbeit zu stürzen: Ob an Afropfingsten, bei den Tellspielen oder im Altersheim – wo Müslüm ist, ist die Kultur zuhause. Für die Vielfalt, für die Menschen.

Zusatzinhalt überspringen

«Müslüm Television»

Müslüm in gelbem Anzug.

SRF

Müslüm TV kommt wieder! Vom 28. Oktober bis 18. November 2016 gibt es immer freitags um 23:45 Uhr neue Folgen auf SRF 1. Online sind sie jeweils bereits ab Donnerstag 12 Uhr zu sehen. Mitreden unter #müslümtv!

An Afropfingsten trifft Müslüm den Wiedergänger des Rappers Tupac Shakur und jammt mit Mama Africa auf der Bühne. Bei diesem Event mit schrillen Gestalten und ganz viel Rhythmus gerät selbst käsefondue-zähes Blut in Wallung. Die Mischung aus Afrika und Orient macht’s! Und Müslüm philosophiert über die süssen Vergnügungen unserer Zeit.

«  Manchmal denke ich mir: Die Schweiz ist eine Zuckerwatte. Es ist gut. Aber zu viel vom Guten kann ungesund werden. »

Müslüm

Auf einer Zeitreise in die schweizerische Mythologie zeigt Müslüm die wahre Geschichte von Wilhelm Tell. Schon damals gab es ja Stress mit einem Ausländer. Müslüm Television geht diesem Trauma an den Tellspielen Interlaken auf den Grund und rütlischwört, während er sich nebenbei als Hofnarr etwas dazuverdient.

Nicht nur die sagenhaften alten Zeiten, sondern auch die sagenhaften Alten unserer Zeit wecken Müslüms Interesse. Im Altersheim verteilt Müslüm Süpervitamin aus Dankbarkeit und Respekt. Was liegt nach dem Altersheim näher, als der Besuch einer Gesundheitsmesse? Als alternatives Fernsehen interessiert sich Müslüm Television natürlich auch für alternative Heilmittel. Keine Wunder braucht’s beim FC Prishtina 1990, ein Siebentagebart und gutes Teamwork reichen für eine beeindruckende Siegesserie – garantiert unrasiert.

Sendung zu diesem Artikel