Jetzt im Netz: Die zweite Folge «Müslüm Television»

Als Süperimmigrant und SRF-Sonderbotschafter für ausländische Zuschauer hat Müslüm einen speziellen Blick auf die Dinge und taucht tief in schweizerische Traditionen ein. Am Schluss ist trotzdem alles für die Katz.

Was ist Swissness? Müslüm Television will es an der Landwirtschafts- und Gewerbeausstellung in Bern herausfinden, fragt unbeirrt nach und muss dabei einige deftige Antworten verdauen. Ein paar Ecken, Kanten und Kühe später ist Müslüm nicht wirklich schlauer, doch eines hat er gelernt:

«  Die Schweizer gehen ihren Weg – auch wenn ihnen das Leben manchmal auf den Kopf gaglet. »

Müslüm

Zusatzinhalt überspringen

«Müslüm Television»

Müslüm in gelbem Anzug.

SRF

Müslüm TV kommt wieder! Vom 28. Oktober bis 18. November 2016 gibt es immer freitags um 23:45 Uhr neue Folgen auf SRF 1. Online sind sie jeweils bereits ab Donnerstag 12 Uhr zu sehen. Mitreden unter #müslümtv!

Auch Müslüm geht seinen Weg, und der führt ihn ins Wallis, wo er mit Kühen flirtet und Ober- wie Unterwallisern mit investigativen Fragen den Kopf verdreht. Er ist fasziniert von den «Rebellen der Schweiz», die ihre Frauen «schleglen» lassen, um sie anschliessend zur Königin zu machen. Ein Hauch von Monarchie und Anarchie, das schreit nach Kontrastprogramm.

Auf zur Armee, wo Müslüm unangenehme Fragen abfeuert und entwaffnend ehrliche Antworten erhält: «Würdest du wirklich für dieses Land in den Krieg ziehen?» – «Wir hätten eh keine Chance!» Trotzdem ist die Stimmung in der Truppe gut. Egal ob es Ein-Mann-Blockaden von der Strasse zu räumen oder zu betonen gilt, stolz auf die Uniform und den Einsatz in der Armee zu sein – die Rekruten tun es mit Überzeugung, völlig ungeachtet ihrer familiären Wurzeln. Am Ende zählt das «CHollektiv».

Multikulti gibt’s auch wo? Natürlich im Zoo! Müslüm nähert sich dem Thema Migration von einer ganz anderen Seite und lernt: Macadamia-Nüssli am Morgen gibt’s nur für die Besten. Um selbst ein besserer Autofahrer zu werden, holt sich Müslüm Fahrlehrer Roland ins Wohnmobil. Eine Lerngemeinschaft wie ein interkultureller Auffahrunfall, die für jede Menge Emotionen sorgt.

Sendung zu diesem Artikel