Der Juni steht Kopf

Genügend Sonne bis Mitte Juni, danach zuviel Regen in der zweiten Monatshälfte. Das aktuelle Wetter erweckt den Anschein, als ob der Juni die Prognosen von Martin Horat auf den Kopf gestellt hat.

Bleibt zu hoffen, dass dem so ist, dann dürften wir ab Mitte Juni mehr Sonnenschein erwarten.

Martin Horat ist Sensenhändler und Zahnarzt für die Kühe. Die Sommermonate verbringt er meistens auf der Alp. Seit 23 Jahren ist er Wetterprophet und er verzeichnet bei seinen Prognosen eine hohe Trefferquote. Deshalb wurde er auch schon zehn Mal Wetterkönig.