Kälte im Mai, Nässe im August

«Wettermissionar» Martin Horat aus Rothenthurm meint, dass er «leider einen nassen Sommer voraussagen müsse». Aber das sei nicht die Schuld der Wetterpropheten.

Vor allem für den August sieht Horat «Hudelwetter» voraus in den Bergen werde es schneien. Dafür sei nach dem schlechten Sommer dann mit einem schönen Herbst zu rechnen.

Aktuell für die zweite Hälfte vom Monat Mai würden die «Eisheiligen nochmals ihr kaltes Füdli zeigen», so Horat.

Martin Horat im Ameisenhaufen

Martin Horat gilt als der gefragteste und populärste Wetterprophet der Innerschwyzer Meteorologen, wie sie eigentlich richtig heissen.  Über Martin Horat ist kürzlich auch ein Buch erschienen, bekannt wurde er vor allem durch Fernsehbilder, als er sich in einen Ameisenhaufen setzte.

Video «Martin Horat» abspielen

Martin Horat

22 min, aus Reporter vom 19.2.2012

Redaktion: Kurt Zurfluh