Karl Hediger: «Der Sommer wird zu trocken»

«Naturmensch» Karl Hediger prophezeit einen zu trockenen Sommer mit viel Wind. Sowohl im Juni als auch im Juli soll es über weite Teile sonnig und heiss werden. Trotz Gewitter falle oft zu wenig Regen. Der Herbst könnte schöner sein, meint er. 

Ein bärtiger Mann mit Filzhut.
Bildlegende: Der Muotathaler Wetterprophet Karl Hediger posiert waehrend dem Jahresausflug der Wetterpropheten auf der Klewenalp im Kanton Nidwalden. keystone

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Roman Portmann