«Man muss das Wetter so nehmen wie es kommt»

Martin Horat spricht nicht nur gerne über das Wetter. Nebst seinen Prognosen erzählt er auch noch eine Kriegsgeschichte. Dass sich bei seiner Vorhersage für den Monat August einen Fehler eingeschlichen hat, bemerkt der Wetterschmöcker erst beim Vortragen seiner Prognosen.

Der Wetterprophet mit ernstem Blick an der Jahresversammlung.
Bildlegende: Muotathaler Wetterprophet Martin Horat. Keystone

Im Grossen und Ganzen werde der Sommer zufriedenstellend, mit Ausnahme vom Monat August. Der Herbst könnte besser ausfallen, aber man müsse ihn nehmen wie er ist, meint der Wetterprophet.

Moderation: Martin Witwer, Redaktion: Jolanda Van de Graaf