Martin Holdener: Die Kläuse ziehts in die Strandkörbe

Martin «Musers» Holdener glaubt, dass es am 6. Dezember den Kläusen zu warm ist. «Sie haben keine Lust und sitzen in den Strandkörben an den Seen». Bis vor Weihnachten sei der Schwyzer Talboden noch grün, aber auf Weihnachten bis Silvester falle Schnee, sagt Holdener. 

Muotathaler Wetterprophet Martin Holdener.
Bildlegende: Muotathaler Wetterprophet Martin Holdener. Keystone

Der Januar beginne wechselhaft und kalt, meint Martin Holdener. Gegen Ende Monat sei es hingegen auch unten warm und schön: «Ade Pulverschnee». Anfangs gar nicht kalt sei es im Februar, nachher aber windig und kalt. Auf Ende Februar erwartet der Wetterprophet grössere Niederschläge und schleichenden Nebel.

Die beiden Fasnachtstage und nächte im März seien schön, und im April beginne allmählich die Schneeschmelze. «Es ist warm, so dass die langen Hose und Röcke ausgezogen werden dürfen», lautet das Fazit von Martin Holdener.

Redaktion: Kurt Zurfluh