2012/2013 - die Live-Auftritte

Wenn Bands und Acts im musicLAB vorbeischauen, bringen sie jeweils ihre Instrumente mit und stellen sich dem Live-Beweis. Die Live-Ständchen der Jahre 2012 und 2013 findest Du hier im Überblick.

musicLAB-Logo Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: musicLAB-Logo Das Logo der Sendung musicLAB SRF

musicLAB-Live-Ständchen 2013

    • AEIOU - «Flatfish»

      Die Berner Band AEIOU, SRF 3 Best Talent im März, live im musicLAB. Das Quartett spielt den Track «Flatfish».

      3:24 min vom 28.3.2013

    • Al Pride - «Black Heart Love Soul»

      Ein widersprüchlicher Songtitel? In der Tat. Al Pride haben dafür ganz einfach Wörter aus dem Text genommen und beim Arbeitstitel ist es dann auch geblieben. Was im Song steckt? Viel Gefühl und zwei Stimmen, die mit Band und Bläsern perfekt harmonieren.

      4:08 min vom 29.5.2013

    • Aie ça Gicle - «What A Girl»

      Der Bandname: aus dem Französischunterricht. Die Bedeutung: Das spritzt! Und ohne Doppeldeutigkeit: Es ist so! Denn der Sound von Aie ça Gicle ist Indie-Pop zwischen Leichtigkeit und Komplexität. Unaufgeregter und packender Indie vom Feinsten.

      3:02 min, aus Musicnight vom 28.6.2013

    • Anna Kaenzig - «Don't Get Lost»

      Das erste war jazziger, das zweite ist countrylastiger. Die Zürcher Singer/Songwriterin Anna Kaenzig liess sich für ihr zweites Album «Slideshow Seasons» noch stärker von ihren Vorbildern Bonnie Raitt und Emmylou Harris inspirieren. So entstand ein Werk, das mit seinem erdigen Folk-Pop überzeugt. Eine Dia-Schau an Stücken, die nicht zuletzt durch die Stimme der 28-Jährigen zum Leben erwachen.

      3:03 min, aus Musicnight vom 8.2.2013

    • Baschi - «Ohnikommaohnipunkt»

      Die Rückkehr nach drei Jahren erfolgte im März bei den «Swiss Music Awards»: Baschi stand auf der Bühne und präsentierte den Vorgeschmack auf sein neues Album «Endstation.Glück». Nun ist das Album da, das direkt auf Platz 3 der Charts einstieg.

      3:15 min, aus Musicnight vom 31.5.2013

    • Captain Frank - «Hit The Street»

      Live-Ständli, Live-Ständli. Captain Frank machen aus dem Klassik-Klassiker «Für Elise» von Beethoven was Neues. «Hit The Street» heisst der Track in der Version der Berner.

      2:37 min, aus Musicnight vom 15.3.2013

    • Captain Frank - «I Go To A Party»

      Den Song kennt wohl jedes Kind, allerdings ganz anders: Die Ouvertüre von Rossinis «Il Barbiere di Siviglia» wird von Captain Frank in ein neues Soundkleid gesteckt. Und mit den Worten «I Go To A Party» vertont. Das Live-Ständli des Berner Quartetts im musicLAB.

      2:48 min vom 11.3.2013

    • Caroline Chevin - «Love Outta Control»

      Drittes Album, Charteinstieg auf Platz 1 in der Schweiz: Die Innerschweizerin Caroline Chevin präsentiert mit «Hey World» ein rundes Pop-Album. Fürs musicLAB präsentiert sie im Live-Ständli den Track «Love Outta Control».

      3:54 min vom 27.2.2013

    • Caroline Chevin - «Tiptoes»

      Caroline Chevin am Flügel, begleitet von ihrem Gitarristen Urs: «Tiptoes» vom neuen Album «Hey World».

      4:17 min, aus Musicnight vom 1.3.2013

    • Chica Torpedo - «Hei Ga»

      Schmidi Schmidhausers Chica Torpedo in Vollbesetzung live im musicLAB. Das Extra-Ständli zur Sendung gibts hier mit «Hei Ga» vom neuen Album «Gärn Z'Bärn».

      3:32 min vom 6.2.2013

    • Dada Ante Portas - «I'm All Right, Jack»

      Dada Ante Portas mit einem Ohrwurm-Track live im musicLAB. «I'm All Right, Jack» vom neuen Album «Bad Weeds Grow Tall» in der Akustik-Version.

      9:09 min, aus Musicnight vom 15.3.2013

    • Diens feat. SAD - «Gott Spiele»

      Diens und Produzent SAD am Mik, DJ Kermit an den Turntables: Die Live-Session fürs musicLAB mit dem Track «Gott Spiele».

      3:46 min, aus Musicnight vom 22.2.2013

    • Evelinn Trouble - «Flowing»

      Neue Musik von Evelinn Trouble gibts auf Vinyl und digital mit ihrem neuen Album «The Great Big Heavy». Die Zürcherin hat mit ihrer Band im musicLAB vorbeigeschaut und performt «Flowing».

      4:34 min vom 31.1.2013

    • Evelinn Trouble - «Vanish»

      Live-Kostprobe Nummer 2 von Evelinn Trouble. Die Zürcherin performt mit Band ihren Track «Vanish» vom aktuellen Album «The Great Big Heavy»

      4:26 min vom 31.1.2013

    • Fai Baba - «In Charge»

      «In Charge» von Fai Babas aktuellem Album «She's My Guru» - live performt im musicLAB.

      4:19 min, aus Musicnight vom 14.6.2013

    • Kapnorth - «Delirious»

      Bei Kapnorth darf man den Band-Namen wörtlich nehmen. Der Sound der Luzerner klingt wie aus dem hohen Norden. Rauh, melancholisch, weit, von einer unbändigen Kraft und geheimnisvoll - Indie-Rock, der in den Studios von Sigur Rós in Island entstanden ist und sich jetzt mit dem Album «Thunder Lightning Strom» in all seiner Pracht entfalten kann.

      4:33 min, aus Musicnight vom 25.1.2013

    • Manillio - «Bitte»

      Sprachlos, wie das Bild vorgibt, ist er keineswegs. Im Gegenteil: Manillio aus Solothurn beherrscht wie kein anderer die Gabe des Rappens auf hohem Niveau. Er weckt mit seinen Texten Gefühle, ist alles andere als oberflächlich. Vielleicht hat der als Manuel Liniger geborene als Sing- und Songrapper gar ein neues Genre geschaffen - eindrucksvoll auf seinem Album «Irgendwo» verewigt.

      3:51 min vom 7.3.2013

    • Norman Die - «The Most Beautiful Girl»

      Norman Die aus Luzern haben den Dreh raus. Die Vier haben ein Debüt am Start, das rockt. Irgendwo zwischen Punk und Pop. Mit abwechslungsreichen Tracks, die keine Wünsche offen lassen und wie aus einem Guss daherkommen. Mit dem «Actor In A Moron Cast» sind Norman Die denn auch zu recht für den Förderpreis SRF 3 Best Talent nominiert.

      2:38 min, aus Musicnight vom 28.6.2013

    • Norman Die - «Trainstation»

      «Actor in a Moron Cast» heisst das Debüt-Album der Luzerner Band. Norman Die haben sich dafür Zeit gelassen und schicken den Sound nun in die Welt. Oder anders gesagt: Hier spielt Punktrock gekonnt mit melodiösem Pop und trifft auf pure Spielfreude.

      2:40 min, aus Musicnight vom 31.5.2013

    • OY - «Don't Run Run»

      OY alias Joy Frempong verbindet auf ihrem zweiten Album «Kokokyinaka» Kontinente und Kulturen. Die Ghana-Schweizerin reiste mehrere Wochen durch den Schwarzen Kontinent, suchte nach ihren väterlichen Wurzeln und brachte aufgenommene Soundschnipsel, afrikanische Volkslegenden und Gesprächsfetzen nach Hause. Daraus schuf sie in Berlin mit ihrem Produzenten und Schlagzeuger «Lleluja-Ha» ein unkonventionelles Elektro-Album, welches den Namen eines mythenumwobenen ghanaischen Waldvogels trägt.

      2:08 min, aus Musicnight vom 29.3.2013

    • Pablo Nouvelle - «You Do Me Wrong»

      Kunst und Musik. Pablo Nouvelle und Domi Chansorn live. Oder: Wie einem gesampelten Track Leben eingehaucht wird. «You Do Me Wrong», das Live-Ständli im musicLAB.

      4:50 min, aus Musicnight vom 19.4.2013

    • Pedro Lehmann - «Glory»

      Pedro Lehmann gibt es nicht. Nicht als Person. Nur als Band, wobei das Nur in diesem Satz falsch gewählt ist: Das Indie-Rock-Duo ist auf der Überholspur. Die beiden Sankt Galler haben die Demotape Clinic 2013 des M4Music-Festivals gewonnen und sind bereit durchzustarten. Schritt für Schritt und ohne festgelegtem Plan. Im musicLAB stellen wir Pedro Lehmann alias Yannick und Sven vor und laden zur Live-Kostprobe.

      4:30 min, aus Musicnight vom 19.4.2013

    • Sheila She Loves You - «Can't Take It Anymore»

      Die Basler Band fürs musicLAB. Mit dem Track «Can't Take It Anymore» von ihrem aktuellen Album «Sorry». Oder: Sheila She Loves You live und unplugged. Eintauchen und abtauchen ins Reich der Fantasie.

      4:41 min vom 24.4.2013

    • Sheila She Loves You - «Emma Watson»

      Schauspielerin Emma Watson (Harry Potter) war Inspirationsfigur für den Song und die Ausgangslage für eine Reise in die Fantasie. Joachim Setlik, Frontmann von Sheila She Loves You, tauchte während der Entstehung des Tracks ab und lebte in einer anderen Welt. Herausgekommen ist ein wunderbarer Pop-Song, der es in sich hat.

      3:28 min, aus Musicnight vom 26.4.2013

    • Skor - «Volle Träum»

      «Und Nachteil» ist ein Rap-Debüt, das nicht ungehört bleiben darf. Der Zürcher Rapper Skor nimmt dich drauf mit in seine Welt - seine Gedanken und Gefühle. Intensive Momente in dichte Musik gepackt und mit den Reimen auf den Punkt gebracht.

      3:03 min, aus Musicnight vom 28.6.2013

    • Steff La Cheffe - «Bye Bye»

      Rapperin Steff La Cheffe mit Band unplugged fürs musicLAB: «Bye Bye» vom neuen Album «Vögu zum Geburstag». Ein Live-Ständchen, das ein dickes «Hallo hier hinhören und -sehen» verdient.

      4:05 min vom 24.4.2013

    • Steff La Cheffe - «Maschine louft»

      Sie ist zurück, voller Energie und mit dem Album «Vögu zum Geburtstag»: die Berner Rapperin Steff La Cheff. Die Maschine läuft wieder. Und wie!

      3:50 min, aus Musicnight vom 26.4.2013

    • Stereo Luchs - «Bleich Für Oi»

      Genau hingehört, hier gehts drum, wie so ein Stereo-Luchs-Album entsteht. In einen Song gepackt. Der Zürcher und die Teint-Frage mit «Bleich Für Oi» von seinem Debüt «Stepp Usem Reservat».

      2:43 min, aus Musicnight vom 17.5.2013

    • The Animen - «Not A Single Time»

      Rock'n'Soul könnte man ihren Stil nennen. The Animen aus Genf stehen auf den Sound der 50er- und 60er und sie haben uns ein Extra-Live-Ständli gespielt: «Not A Single Time» vom Debüt «Hi!».

      2:51 min vom 6.2.2013

    • The Calling Sirens - «Strangest Thing»

      Das ist Blues aus Zürich, der ebensogut in Amerika zu Hause sein könnte. Das sind die Calling Sirens, die mit «Rough Souvenir» ein starkes neues Album am Start haben. Eine Songkollektion, die rau und ungeschliffen, mit lauten, schweren, ungezähmten Texten mitten ins Herz treffen. Wärmstens empfohlen.

      4:00 min vom 6.2.2013

    • The Fridge - «Brother»

      Drei Gitarren, ein Flügelhorn, ein Synthesizer und dreimal Stimme: The Fridge mit Band mit dem Track «Brother».

      4:36 min, aus Musicnight vom 22.2.2013

    • The Fridge - «Common Landslide»

      Tuba, Melodica, Gitarre, Glockenspiel, Stimme: The Fridge aus Zürich präsentiert «Common Landslide» von seinem aktuellen Album «Draw The Plot».

      3:54 min vom 6.2.2013

    • The Legendary Lightness - «Let Go The Night»

      The Legendary Lightness aus Zürich sind gewachsen. Aus dem Trio wurde ein Quartett, das mit seinem Indie-Sound Fernweh auslöst. Mit zurückhaltender und trotzdem intensiver Musik, die wie zum Träumen geschaffen ist. Und die mit Leichtigkeit aus der Melancholie hervorblitzt.

      3:55 min, aus Musicnight vom 1.3.2013

    • The Legendary Lightness - «True Love Will Never Wait»

      Das Live-Ständli fürs musicLAB: Die Zürcher Legendary Lightness mit dem Track «True Love Will Never Wait» von ihrem neuen, zweiten selbstbetitelten Album.

      2:49 min vom 27.2.2013

    • The Well - «Danger Zone»

      The Well aus Zürich machen Rock-Musik, die klingt, als käme sie direkt aus den 1960ern. Dabei bedient sich das Trio nicht einfach alter Schablonen, sondern lässt das Lebensgefühl des Rock 'n' Roll in moderner Frische aufleben. Auf dem selbstbetitelten Debüt-Album versammeln The Well um den ehemaligen Sänger von George Vaine elf Songs, die Herzen brechen, sie wieder zusammenleimen und höher schlagen lassen.

      2:19 min, aus Musicnight vom 7.12.2012

    • The Well - «We All Have So Many Things»

      Live-Ständchen Nummer 2 des Zürcher Trios.

      2:10 min, aus Musicnight vom 7.12.2012

    • Weekend Phantom - «Living A Cliché»

      Das Debüt «dot.» ist da. Mit den besten Empfehlungen von Weekend Phantom. Drei Musiker aus Willisau, die fürs musicLAB live

      3:22 min vom 8.5.2013

    • Weekend Phantom - «Scars»

      Die Drei aus Willisau, nun wohnhaft in Luzern machen das, was sie am liebsten machen: live spielen. Fürs musicLAB ists der Track «Scars» vom aktuellen Weekend-Phantom-Album «dot.».

      3:02 min, aus Musicnight vom 17.5.2013

Live-Ständchen im musicLAB 2012

    • 77 Bombay Street - «Low On Air»

      Seit dem Release ihres Albums «Up In The Sky» sind 77 Bombay Street auf einem ungebremsten Höhenflug. Charts-Platzierungen und ausverkaufte Tourneen gehören zum Programm - und dürften mit dem 2012er-Album «Oko Town» ihre Fortsetzung bringen.

      3:32 min, aus Musicnight vom 5.10.2012

    • Admiral James T. & Verena von Horsten - «Free Your Mind»

      Der Winterthurer und die Zürcherin haben mit «By Popular Request» eine Duettplatte veröffentlicht, die nostalgische Erinnerungen an die 1960er-Jahre und an Nancy Sinatra sowie Lee Hazlewood wach werden lässt. Mit üppigen Arrangements und schwelgerischem Sound. Nicht nur eine grosse Platte, sondern grosses Musik-Kino.

      5:39 min, aus Musicnight vom 29.6.2012

    • A Crashed Blackbird Called Rosehip - «Summer Breeze»

      Sie beschreiben ihre Musik als «Hochnebelmusik». Hinter A Crashed Blackbird Called Rosehip steckt ein Duo aus St. Gallen, welches sich lieber dem Experimentieren mit der Disharmonie widmet als schnörkellose Popsongs zu produzieren. Wieso eigentlich? Und wer zum Teufel ist Rosehip? Antworten und eine Live-Kostprobe gibts in unserem Porträt.

      3:40 min, aus Musicnight vom 30.11.2012

    • Alvin Zealot - «Flux»

      Alvin Zealot aus Luzern wurden mit ihrem Debut «Tears Of St. Lawrence» von der Presse gelobt und vom Live-Publikum gefeiert. Mit der Entscheidung, alles auf die Karte Musik zu setzen, schlitterten die vier Indie-Rocker in eine Sinnkrise. Davon ist auf ihrem zweiten Album «Flux» jedoch nicht zu hören. Im Gegenteil, hätte die Band nichts davon erzählt, hätte es niemand gemerkt.

      4:28 min, aus Musicnight vom 5.10.2012

    • Biggles - «Touch Down»

      Er liebt stürmische Herbsttage und die Melancholie in Sound und Wort: Biggles. Der Zürcher Klangpoet hat mit «Cloudspeaker» 2012 die Stimmung auf Platte gebannt. Die Songstrukturen entstanden in seiner Wohnung an der Langstrasse, die Vollendung erlebten die Tracks in einem Dorf in der Bretagne direkt am Atlantik. Das Resultat ist schlicht und einfach schön und voll betörender Wehmut.

      3:01 min, aus Musicnight vom 14.9.2012

    • Bonaparte - «Computer In Love» & «Sorry, We're Open»

      Am besten live und dazwischen auf Platte: Bonaparte liefern ein Versprechen für Party. Die Konzerte der Truppe rund um den Berner Tobias Jundt sind ein Spektakel für Augen und Ohren, wenn das Trash-Punk-Gebräu zelebriert wird. Und wenn Bonaparte ihr neues Album «Sorry, We're Open» bei DRS Virus vorbeibringen, dann ist Feuer im Dach.

      6:09 min vom 22.8.2012

    • Boys On Pills - «Si Sy Wäg»

      Da sind sie wieder: die Boys On Pills. Mit neuer Platte «Nacht», neuen schrägen Videos und vor allem Elektro-Rap-Songs, die nicht ungehört bleiben dürfen. Baze und Jonny Bunko liefern 2012 ein Doppelalbum, das mit seiner Breite an Stileinflüssen Freude fürs Ohr macht.

      3:11 min, aus Musicnight vom 6.4.2012

    • Coldeve - «Dancefloor Riot»

      Weltall-Elektro-Rock. So beschreiben Coldeve aus Zürich ihren Sound. Wie das klingt? Einfach reinhören!

      3:48 min, aus Musicnight vom 9.11.2012

    • Coldeve - «1000 Leagues»

      Coldeve präsentieren 2012 ihr Album «Blinded By The HU-UH» live im musicLAB.

      5:04 min, aus Musicnight vom 9.11.2012

    • Cookie The Herbalist - «Someday»

      Cookie The Herbalist steht für Reggae, aber nicht nur. Er vermischt die Stile und bringt zusammen, was zusammengehört. Seit seinem Debüt zählt der Langenthaler zum Who's Who des Genres. Überzeugt in Patois, dem Englisch der Jamaikaner, und in Englisch.

      3:05 min, aus Musicnight vom 26.10.2012

    • Dead Bunny - «Fernando»

      Dead Bunny aus Bern sehen sich als kompromisslose, grobschlächtige Rock-Band. Die Beschreibung passt und bringt den Sound in Worten auf den Punkt: Kein Schnickschnack, sondern schnurgerade Rockmucke mit ordentlich Pfeffer. Nachdem das Trio 2011 mit dem Song «I Don't Know You» den Hauptpreis der M4Music Demotape Clinic abstaubten, präsentiert es 2012 sein Debüt-Album «The Truth Is A Fucking Liar».

      3:00 min, aus Musicnight vom 7.9.2012

    • Death By Chocolate - «Tell Me What You See»

      Sie spielten im Sommer 2011 im Vorprogramm von Bon Jovi. Mit dem Sound des Stadionrockers haben Death By Chocolate aber nicht viel am Hut. Sie rocken unangepasst, so wie es ihnen gefällt. Das Debüt-Album der Bieler Band «From Birthdays To Funerals» will entsprechend entdeckt werden.

      1:59 min, aus Musicnight vom 16.2.2012

    • Delilahs - «Hey Lovers (It's Time)»

      Das einstige Frauen-Trio meldet sich Anfang 2011 in neuer Besetzung zurück: Zwei Frauen und zwei Männer ist die Zauberformel der heutigen Delilahs. Und obwohl ihr Sound stark an die 1970er erinnert, klingen sie auf «Greetings From Gardentown» irgendwie neu: ehrlicher, erdiger und erwachsener.

      3:58 min, aus Musicnight vom 19.1.2012

    • De Luca & The Dubby Conquerors - «Italiano»

      Italienische Wurzeln, aufgewachsen in der Schweiz, dem Reggae verfallen: De Luca ist der aufstrebende Stern seines Genres. Fand über eine Punkband zum Reggae, spielte zuerst Gitarre, bis er bei einer Jam-Session zum Mikrofon griff.

      2:26 min, aus Musicnight vom 13.4.2012

    • Disgroove - «National Radio Song»

      Die E-Gitarren stehen bei Disgroove in der Ecke, die Band ist vom Trio zum Sextett gewachsen. Die Basler Rocker zeigen sich 2012 nicht nur auf Platte von einer neuen Seite, sie hüllen ihre Songs in ein akustisches Soundkleid. Und wissen live zu gefallen. Bei uns bringen sie ihre Musik aufs Dach.

      2:55 min, aus Musicnight vom 6.4.2012

    • Domi Chansorn - «Untitled»

      Als Schlagzeuger eine Wucht, als Singer/Songwriter ein Versprechen. Der Berner Domi Chansorn hat nicht umsonst den Hauptpreis beim M4Music-Festival 2012 gewonnen.

      2:53 min, aus Musicnight vom 31.8.2012

    • Fai Baba - «Rex's Blues»

      Die Schweiz ist schön aber langweilig», erzählt der exzentrische Psychedelic-Folk-Musiker Fai Baba auf einem Waldspaziergang im Spätsommer 2012. Das Timing für diese Aussage passt, der Zürcher reist danach für ein halbes Jahr nach New York.

      3:16 min, aus Musicnight vom 7.9.2012

    • Fiona Daniel - «Nostalgia, Keep On Driving & Letter»

      Fiona Daniel lässt ihr Publikum in ihre Musik eintauchen. Das zweite Album «Backyard» der Zürcherin ist ein raffiniertes Werk, das Note um Note entdeckt werden kann und soll. Wer sich darauf einlässt, findet vielleicht sein Refugium und vergisst für kurze Zeit den Alltag, so wie sich das Fiona Daniel wünscht. Eine kurze Reise, die zum Entdecken der eigenen Heimat lädt. Eine Heimat, so wie man sich die ganz persönlich ausmalt.

      7:04 min vom 27.9.2012

    • GeilerAsDu - «Moskito»

      Bei GeilerAsDu ist der Album-Titel nicht Programm. Im Gegenteil. «Flöchted» ist eine Aufforderung zum Tanz und zum Hinhören. Die Luzerner HipHop-Crew präsentiert ein rundes Album, das keine Stilgrenzen kennt, aber in der Essenz im Rap zu Hause ist. GeilerAsDu werden 2012 nicht umsonst zu den neuen Hoffnungsträgern des Schweizer HipHops gezählt.

      2:25 min, aus Musicnight vom 20.4.2012

    • Goodbye Fairbanks - «Do What You Love»

      Das selbstbetitelte Album von Goodbye Fairbank strotzt nur so von Songs, die sauber gestrickt immer wieder kleine Ausflüge in melodiöse Gewässer erlauben. Empfohlen wird das Werk von der DRS 3-Musikjury, die Goodbye Fairbanks 2012 für den Förderpreis DRS 3 Best Talent nominieren. .

      3:32 min, aus Musicnight vom 30.3.2012

    • Gotthard - «Remember It's Me»

      Nic Maeder - neuer Frontmann von Gotthard - live im musicLAB. Mit «Remember It's Me» einem Track vom neuen Album «Firebirth».

      2:28 min, aus Musicnight vom 1.6.2012

    • Gustav - «100'000 Gouttes D'Eau»

      Der Song für «Jeder Rappen zählt» stammt 2012 vom Freiburger Musiker Gustav. Er hat «100'000 Gouttes D'Eau» geschrieben und mit einem Kinderchor für das Finale aufgenommen. Ein ohrwurmiger Song, der die Spendenaktion in Noten und Text beschreibt: 2012 gehts um Wasser. Nachhaltige Wasserprojekte in Entwickungsländern stehen im Zentrum, die helfen Lebensbedingungen zu verbessern und Leben zu retten.

      2:22 min, aus Musicnight vom 30.11.2012

    • Handsome Hank - «Burden»

      Der schöne Hank reitet mit seinem Country-Rock ohnne seine legendären Lonesome Boys im musicLAB vorbei. Handsome Hank singt Lieder über Engel und Teufel - und alles dazwischen.

      3:35 min, aus Musicnight vom 16.3.2012

    • Hecht - «Tanze Tanze»

      Was im Titel steht, ist ein heiliges Versprechen. Hecht verstehen es, mit der schicken Choreo auch Tanzmuffel zu bewegen.

      3:03 min, aus Musicnight vom 27.4.2012

    • Hecht - «See Springe»

      Kluge Mundarttexte vermischt mit wilden Gitarrenriffs und Melodien, die Spass machen: Hecht präsentieren 2012 mit «Wer zerscht s'Meer gsehd» ein Sommeralbum, das die DRS 3 Jury überzeugt. Die Band aus Zürich wurde zum Best Talent des Monats gekürt und ist bereit zum Durchstarten.

      3:31 min, aus Musicnight vom 29.6.2012

    • Heidi Happy - «Patient Heart»

      «Offenbar brauche ich ein kompliziertes Liebesleben, damit ich gute Songs schreiben kann,» sagt Heidi Happy. Die Luzerner Singer/Songwriterin tut das auf ihrem neuen Album «On The Hills» jedoch ohne melancholische Schwere. Sie zaubert leichte, fröhliche Song und überzeugt mit einem erfrischenden Album.

      3:18 min, aus Musicnight vom 21.9.2012

    • Knackeboul - «Sunneungergang»

      Knackeboul hat trotz seiner fleissig wachsenden Bekanntheit nichts von seiner Lausbübigkeit, seinem Schalk und Witz verloren. Der Freestye-MC Knackeboul veröffentlicht sein neues Album. «Moderator» hat er es zwar getauft, seine eigentliche grosse Liebe gilt jedoch der Musik. Nun, mit dem Album bringt er beides unter einen Hut und schaut bei uns vorbei. Als Rapper natürlich.

      2:44 min, aus Musicnight vom 2.2.2012

    • Kummerbuben - «Chevaliers De La Table Ronde»

      Früher gruben die Kummerbuben aus Bern vergessene Volkslieder aus, um ihnen neues Leben einzuhauchen. 2012 ist das etwas anders. Jetzt singen sie ihre eigenen Lieder - auf ihre Art, im Kummerbuben-Polka-Folk-Rock-Stil: mitreissend, tanzbar. Das Resultat ist auf dem Album "Weidwund" zu hören.

      3:58 min, aus Musicnight vom 9.3.2012

    • Labrador City - «Free»

      Von Future Pop reden die einen, Neo Folk sagen die anderen. Der Geheimtipp aus Bern offenbart sein Können in voller Pracht. Labrador City veröffentlichen 2012 ihr Debüt-Album «Reverie». Die Vier haben die Platte in einer Hütte im Berner Oberland aufgenommen: zehn Folk-Pop-Songs mit Charme - verträumt, entspannt, treibend und zeitlos.

      3:21 min, aus Musicnight vom 16.11.2012

    • Lapcat - «Family Man»

      Man trifft sich, verliebt sich, heiratet, gründet mit dem Trauzeugen eine Band, zwei Babys erblicken das Licht der Welt. Das sind die Fakten, die es zu Lapcat zu erzählen gibt. Die echte Geschichte ist aber viel romantischer und das zweite Baby, ein Album mit dem Titel «Trickster Trickster» mit feinstem Elektro-Indie-Pop, will gehört werden.

      2:50 min, aus Musicnight vom 9.11.2012

    • Les Yeux Sans Visage - «Oblivion»

      Les Yeux Sans Visage sind eine der wenigen Schweizer Bands, welche das Etikett New Wave tatsächlich verdienen. Und ihr 2012er-Debüt «Tomorrow Is A Million Years» ist nicht nur ein Stück Musik, sondern ein durchdachtes Gesamtkunstwerk. Vieles darf entdeckt werden, erlebt und natürlich gehört.

      4:41 min, aus Musicnight vom 2.3.2012

    • Liricas Analas - «In En Dus» & «Poster»

      Rap auf Rätoromanisch. Sound, der mit Rap und Disco spielt und mit seiner fröhlichen, mitreissenden Mischung Laune macht: Die Bündner Liricas Analas bringen 2012 ihr neues Album «Analium» an den Start.

      3:26 min, aus Musicnight vom 22.6.2012

    • Luca Little - «Autumn In May»

      Ein ohrwurmig-schöner Song. Live gespielt von Luca Little fürs musicLAB.

      2:31 min, aus Musicnight vom 26.10.2012

    • Luca Little - «War»

      Aus der (vermeindlichen) Not eine Tugend machen: Luca Little war in der Regel immer der Kleinste, deshalb trägt er das Little in seinem Künstlernamen. Was er an Sounds bietet, ist aber das Gegenteil. Mit seinem Zweitling «Locomotion» hat er die Musikjury überzeugt. Er wurde 2012 für den Förderpreis DRS 3 Best Talent und damit für einen Swiss Music Award nominiert. Mit facettenreichem, eingängigem Pop zwischen Melancholie und Hoffnung.

      1:42 min, aus Musicnight vom 26.10.2012

    • Mama Rosin - «Bye Bye Birdy Black»

      Wenn Cajun auf Garage-Rock trifft, dann kann der Sound nur von Mama Rosin sein. Das Trio aus Genf ist wohl bekannt für seinen einzigartigen Sound. Die explosiven Live-Auftritte haben sich weltweit rumgesprochen. Wer Mama Rosin noch nicht kennt, sollte dies dehalb schleunigst nachholen.

      2:16 min, aus Musicnight vom 23.11.2012

    • Marc Sway - «Need Someone»

      Marc Sway sitzt 2012 nicht nur in der Jury der TV-Show «The Voice of Switzerland», vom Zürcher Soul-Sänger gibt es auch Neues zu hören: Sein Album trägt den Namen «Soul Circus».

      2:52 min, aus Musicnight vom 19.10.2012

    • Micha Sportelli - «Driver»

      Alles in Eigenregie, egal, was kommt. Micha Sportelli geht seinen Weg, damits so ist, wies für ihn richtig ist. Und das ist gut so. «One Of The Lost» heisst sein Debüt, das dem Bieler 2011 Türen öffnet. Der Singer-Songwriter, der stets barfuss auftritt, hat mit seinen Songs die DRS 3-Jury überzeugt und mit der Monatsnominierung als Best Talent die besten Aussichten, den Förderpreis und einen Swiss Music Award zu gewinnen.

      2:51 min, aus Musicnight vom 25.5.2012

    • Mo Blanc - «Tides»

      Das Debüt von Mo Blanc ist preisverdächtig: Die Band wurde von der Musikjury im September 2012 zum DRS 3 Best Talent des Monats gekürt und hat damit Chancen, einen Förderpreis und zugleich einen Swiss Music Award zu gewinnen. Mo Blanc zelebrieren Indie-Pop in Perfektion - Songs, die mit ihrer Schönheit, Schnörkellosigkeit und mit ihren Geschichten betören. Das Debüt glänzt nur so mit Songs, die genauso auf einem Greatest-Hits-Album sein könnten.

      3:31 min, aus Musicnight vom 28.9.2012

    • Monofones - «Mono»

      Die Konzerte: atemberaubend, laut und spektakulär. Die neue Platte: Trägt selbstbewusst «Superhits» im Titel. Der Stil: Nicht in Worte zu fassen, Trash-Punk-Garage liegt aber nahe daran. Das Auftreten: Entdecke die Überraschungen, wer weiss, was da kommt. Kurz: Es gibt unzählige Argumente, die Monofones in die Sendung einzuladen. Wir habens gewagt.

      2:17 min, aus Musicnight vom 16.11.2012

    • Monotales - «Over This Mountain»

      Das Debüt brachte unter anderem eine Nominierung für einen Swiss Music Award ein. Nach dem Überraschungs-Erfolg präsentieren die Monotales nun ihr zweites Album «Hidden Thrills» (auf Deutsch: versteckte Freuden). Ein rundes Album mit Sound aus Americana und Country aber auch poppigen Momenten.

      3:37 min, aus Musicnight vom 2.11.2012

    • Monotales - «The Ballad Of Anna Lee»

      Americana und Country mit Pop-Momenten: der zweite Live-Track fürs musicLAB von den Monotales.

      2:41 min, aus Musicnight vom 2.11.2012

    • Müslüm - «Orang Utan»

      Das richtige Mittel für alle Lebenslagen. Bringt Farbe ins Leben ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Ausser, dass vielleicht Kinder etwas zu viel davon abbekommen und rumtanzen. Süper-Immigrant Müslüm aus Bern bringt 2012 «Süpervitamin» und landet mit der magischen Sound-Pille nicht nur in den Charts weit oben.

      2:40 min, aus Musicnight vom 15.6.2012

    • My Heart Belongs To Cecilia Winter - «Airplane Window»

      Zwei Celestas, eine Autoharp und ganz viel Seele. My Heart Belongs to Cecilia Winter performen ihren Song «Airplane Window» live im musicLAB vom 18.10.2012.

      4:04 min, aus Musicnight vom 19.10.2012

    • Neckless - «Leave Me Alone»

      Sie sind alle aus Uzwil SG, wohnen seit kurzem in einer WG in Winterthur: Neckless machen sich daran, die Musikwelt zu erobern. Ihr Indie-Sound mit Elektro-Flair überzeugt: Das zweite Album «Perfusion» hat es in sich, ist breitgefächert, mit Gespür arrangiert, abwechslungsreich und voller Energie. Der Musikredaktion gefällts, deshalb erhalten die Fünf den Titel DRS 3 Best Talent im August.

      3:48 min, aus Musicnight vom 31.8.2012

    • One Lucky Sperm - «Hometown Holidays»

      Wenn man vor lauter Kreativität nur so übersprudelt, reicht eine Band allein nicht: Tixian von Arx, Frontmann der Luzerner Indie-Rocker 7 Dollar Taxi, geht deshalb auch solo seine musikalischen Wege. Unter dem Namen One Lucky Sperm hat er 2012 ein Album veröffentlicht, das mit seiner Fülle an Einfällen und Wendungen überrascht und trotzdem in einem Guss daherkommt.

      2:35 min, aus Musicnight vom 14.9.2012

    • Pierre Omer - «The End Of The World»

      Mal meint man, Django Reinhardt zu hören, dann wieder denkt man an Nick Cave, an The Clash oder Calexico - und doch ist es nur einer: Der Genfer Pierre Omer. Der Multiinstrumentalist, Theater- und Filmkomponist öffnet einen ungewöhnlichen Sound-Kosmos, der den Duft des Blues, den Gipsy Swing und Jive, den Country und den Folk verströmt.

      3:22 min, aus Musicnight vom 13.4.2012

    • Raphelson - «Story Was Everything»

      «Everything Was Story, Story Was Everything» heisst so viel wie: Jeder von uns hat eine Geschichte, die bleibt, auch wenn wir nicht mehr auf dieser Welt sind. Singer/Songwriter Raphelson hat dem Gedanken ein Album gewidmet. Mit zarten Songs, die berühren.

      3:03 min, aus Musicnight vom 9.3.2012

    • Static Frames - «Circles»

      Vor dem Debüt des Trios aus Basel darf sich die Musik-Kritik verneigen: «Black Sand» ist ein ausgereiftes Indie-Folk-Rock-Werk, das beim Anhören immer wieder überrascht. Gewaltig und ausgereift, eigenständig und bitterschön.

      2:10 min, aus Musicnight vom 23.11.2012

    • Seven - «The Art Is King»

      Er tut immer das, was ihm sein Herz sagt. Und er lebt es in seiner Musik aus. Soul-Sänger Seven darf entsprechend neu entdeckt werden, rockiger und kantiger. Sein siebtes Album «The Art Is King» zeigt die Bandbreite seines Könnens und eine etwas andere musikalische Seite des Aargauers, der in Luzern wohnt.

      2:59 min, aus Musicnight vom 21.9.2012

    • Silver Firs - «Return»

      Waldmusik nennen Silver Firs ihren Sound. Und das passt haargenau. Die Band aus Bern ist unkonventionell: Das Debut wurde in Kellern und Wohnzimmern aufgenommen und auch zu Hause abgemischt. Die Band aus ehemaligen Mitgliedern der Berner Must Have Been Tokyo bringt ein hippieskes Album, das ganz und gar nicht verstaubt klingt. Im Gegenteil.

      3:54 min, aus Musicnight vom 1.6.2012

    • Static Frames - «The Fence»

      Viele Ahs und Ohs waren zu hören (bzw. zu lesen), als die Static Frames im Herbst 2011 eine EP veröffentlichten. Auch vor dem Debüt des Trios aus Basel darf sich die Musik-Kritik jetzt verneigen: «Black Sand» ist ein ausgereiftes Indie-Folk-Rock-Werk, das beim Anhören immer wieder überrascht. Gewaltig und ausgereift, eigenständig und bitterschön.

      2:05 min, aus Musicnight vom 23.11.2012

    • Stefanie Heinzmann - «Diggin' In The Dirt»

      Der Walliser Pop-Export meldet sich mit neuer Platte am 16. März 2012 zurück. Die gesundheitlichen Probleme sind Vergangenheit. Stefanie Heinzmann entdeckt sich und ihre musikalischen Seiten neu.

      3:15 min, aus Musicnight vom 2.3.2012

    • Stefanie Heinzmann - «My Man Is A Mean Man»

      Der Walliser Pop-Export meldet sich 2012 mit neuer Platte zurück. Gesundheitliche Probleme mit Stimme und Rücken sind Vergangenheit. Stefanie Heinzmann bringt ihr drittes Album schlicht unter ihrem Namen raus. Voller Lebensfreude und mit einer wiedergefundenen Frische.

      4:02 min, aus Musicnight vom 16.3.2012

    • Strozzini - «When The Music's Gone»

      Strozzini sind wie ihr Name. Sie sind Halsabschneider - und das ist gut so. Sie wickeln die Leute mit ihren Pop-Folk-Blues-Rocksongs einfach um den Finger. Das ist live schon fast ein Gesetz. Und auf Platte auch. Auch mit der aktuellsten «Hail To The Underdog».

      6:13 min, aus Musicnight vom 18.5.2012

    • Swatka City - «Run, Run, Run!»

      Die Tarnung ist perfekt. Die vier Jungs von Swatka City geben sich gerne bedeckt, wenns um ihre Musik geht. Das Musikuniversum der Berner ist zwar auf dem Rock-Planeten zuhause. Entpuppt sich aber beim Hinhören als progressiver Pop. Klingt nicht nur spannend, hört sich unverschämt gut an.

      3:10 min, aus Musicnight vom 23.3.2012

    • The bianca Story - «Not The Sun»

      Vier Jahre nach seinem Debüt veröffentlicht das Basler Quintett Anfang 2011 sein zweites Album «Coming Home», aufgenommen in den renommierten Abbey Road Studios in London. Die reifen Songs balancieren nach wie vor zwischen Radio-Pop und Kunst. The Bianca Story sind auf dem Sprung und auch im Ausland sehr gefragt.

      3:08 min, aus Musicnight vom 12.1.2012

    • The Drops - «Till I See The Sun Again»

      Mit The Drops lässt sich junger, frischer, knackiger und stürmischer Sound entdecken. Mit «Flying Dutchmen» haben die Basler ein Debut gezaubert, das mit seinen zündenden Melodien und locker-beschwingten Rhythmen besticht. Mit dem Werk haben The Drops die Musikjury überzeugt. Die Indie-Band wurde für den Förderpreis DRS 3 Best Talent nominiert.

      7:18 min, aus Musicnight vom 24.8.2012

    • The Homestories - «Elements»

      Charmant, verspielt, ausgeklügelt und ausgetüftelt bis ins Detail: Das sind die The Homestories. Das Duo aus Winterthur trifft mit seinem Album «Aha Aha» ins Schwarze und wurde zum DRS 3 Best Talent im April 2012 gekürt. The Homestories haben die Jury mit ihrer neuen Songkollektion überzeugt und dürfen nun auf den Förderpreis und einen Swiss Music Award hoffen.

      2:36 min, aus Musicnight vom 27.4.2012

    • The Jamborines - «Mustang»

      Die Band aus Yverdon ist eine Sünde oder auf alle Fälle mehr als ein Ohr voll wert: Wer in den Sound von den Jamborines eintaucht, darf sich auf Indie-Rock mit Format freuen. Auf eigenständige, mitreissende Songs.

      4:47 min, aus Musicnight vom 24.2.2012

    • The Jamborines - «Parting Glances»

      Die Jamborines reisten zum Interview in Vollbesetzung an: Da ist ein Live-Ständchen im Quartett Plicht. «Parting Glances» von ihrem Debüt-Album «Tales Of Broken Afternoons».

      2:57 min, aus Musicnight vom 24.2.2012

    • The Well - «We All Have So Many Things»

      Live-Ständchen Nummer 2 des Zürcher Trios.

      2:10 min, aus Musicnight vom 7.12.2012

    • The Well - «Danger Zone»

      The Well aus Zürich machen Rock-Musik, die klingt, als käme sie direkt aus den 1960ern. Dabei bedient sich das Trio nicht einfach alter Schablonen, sondern lässt das Lebensgefühl des Rock 'n' Roll in moderner Frische aufleben. Auf dem selbstbetitelten Debüt-Album versammeln The Well um den ehemaligen Sänger von George Vaine elf Songs, die Herzen brechen, sie wieder zusammenleimen und höher schlagen lassen.

      2:19 min, aus Musicnight vom 7.12.2012

    • Tim & Puma Mimi - «Q-Cumber»

      Tim ist ein Schweizer Sound-Tüftler, Puma Mimi eine japanische Sängerin. Grenzen kennen die beiden nicht, weder geographisch noch musikalisch. Die beiden kreieren einen Sound-Mix aus zwei Kulturen, die stimmig ist, aber ungewohnt und spannend klingt. Auf Platte und natürlich auch live. Insbesondere, wenn sie eine Gurke zum Singen bringen.

      3:32 min, aus Musicnight vom 8.6.2012

    • Tobi Gmür - «Standing Up On Your Shoulders»

      Nach über zwanzig Jahren mit Mothers Pride will es Tobi Gmür 2012 allein wissen. Die Band macht noch etwas Pause. Mit dem Album «Worldfamous In My Hometown» präsentiert der Sänger, Gitarrist und Produzent unterdessen sein Solo-Debüt. Der Luzerner geht dabei stilistisch neue Wege und das steht ihm gut.

      3:29 min, aus Musicnight vom 15.6.2012

    • Zigitros - «Witch Hunt»

      Folk-Pop als Gesamtkunstwerk. Zitigros auf Zürich stricken kleine, feine Songperlen und spielen eine davon im musicLAB vom 26.01.2012: «Witch Hunt.

      4:35 min, aus Musicnight vom 26.1.2012

    • Webba - «Bruches Nid»

      Webba bricht 2012 aus. Hinaus aus dem Hip-Hop-Gehege, hinein in einen Sound, der das Rap-Schema durchbricht. Der Berner Rapper und Produzent präsentiert sein Album «Uswärts!» mit starken Dub-Step und Drum&Bass-Einflüssen. Mit Sound, der unverschämt tanzbar ist, und Texten, die alles andere als oberflächlich sind.

      4:05 min, aus Musicnight vom 9.2.2012

    • Yuri feat. Valentin - «Trust My Way»

      2012 ist er die Nummer 1 der Welt im Degenfechtsport, Olympiahoffnung und er ist Rapper: Fabian Kauter alias Yuri. Mit der Berner Crew 6er-Gascho hat er sich in der Szene einen Namen gemacht, solo bereits Hitparadenluft geschnuppert. Jetzt hat er mit «Kopf über Wasser» seine zweite Soloplatte am Start.

      3:00 min, aus Musicnight vom 11.5.2012

    • Zigitros - «Wondering White»

      «Aussen Pop, innen dunkel», so beschreiben Zigitros ihren Sound. Das Duo aus Zürich fährt im musicLAB mit seiner Mercedes-Limousine vor. Nicht nur ein Auto, sondern gleich auch die Bühne, wenn Zigitros Konzerte geben. Mit alltäglichen und nicht unbedingt gängigen Instrumenten gespielt. Eben Folk-Pop, der unter die Haut geht.

      3:00 min, aus Musicnight vom 26.1.2012