Ali Pascha und die Musik des Epirus

Der Epirus ist heute die Grenzlandschaft zwischen Albanien und Griechenland. Um 1800 war das Gebiet noch eine Provinz des Osmanischen Reiches.

Dort herrschte Ali Pascha, ein bis heute berühmter, aber gehasster Tyrann, der einerseits mit grosser Brutalität regierte, andererseits aber ein grosser Musikliebhaber war.

Pascha richtete zum Beispiel an seinem Hofe einen 24-Stunden-Service für eine Zigeunerkapelle ein. Eine Geschichte rund um Macht und Musik aus dem Mittelmeerraum.

Autor/in: Wolf Dietrich