Die singenden Chläuse von Urnäsch. Eine klingende Reportage

Der Appenzeller! Er ist klein und witzig - sagt das Cliché - trägt einen Ohrring und raucht die Pfeife verkehrt rum. Und: er feiert zweimal im Jahr Silvester.

Zum Jahresende bereitet sich jeweils eine Art Fieber aus unter den Männern von Urnäsch: sie steigen in ihr «Groscht» und verwandeln sich in Silvester-Chläuse. Verkleidet als stattliche Frauen, Männer und als Waldschratte und in Schuppeln ziehen sie  von Hof zu Hof, dort machen sie eigenartige Bewegungen, schütteln ihre Schellen und Rollen - dann stimmen sie ein Zäuerli an.

Erstausstrahlung: 04.01.13

Autor/in: Gabriela Kaegi