Ein portugiesischer Traum - OqueStrada

Sängerin Marta Miranda und ihre Band «OqueStrada» wollen ein eigenes, ein neues Portugal entwerfen mit ihrer Musik. Mit kritischen Texten, fröhlichen Rhythmen, selbstgebauten Instrumenten.

Frontfrau des «Tasca Beat» von OqueStrada: Marta Miranda.
Bildlegende: Frontfrau des «Tasca Beat» von OqueStrada: Marta Miranda. OqueStrada

Am wohlsten fühlen sich OqueStrada ausserhalb des urbanen Zentrums von Lissabon, am liebsten tritt die Gruppe in den Banlieues auf: Dort kann man verändern, dort schlägt Kultur ein, dort ist das Publikum, das OqueStrada mag.

Ein Treffen mit Marta Miranda, der Sängerin von OqueStrada, am Konzert in Bern.

Redaktion: Annelis Berger