Gesänge aus dem Herzen Zentralasiens

Eine Stimme, die tief berührt: Der blinde Sänger Ochilbek Matchanov singt Kunst- und Volkslieder aus seiner Heimat Usbekistan. Die Gesänge des Shashmakham finden sich in einem Manuskript von Muhammad Kamil Devâniî, der in den 1920er-Jahren unzählige Lieder gesammelt und aufnotiert hat.

Dieser bedeutende musikalische Schatz ist erst 2002 in Usbekistan aufgetaucht und gibt seither der zentralasiatischen Musik wichtige Impulse. Das Konzert an der Biennale Bern 2008 war Ochilbek Matchanovs erster Auftritt in der Schweiz.

(Erstausstrahlung: 16. Januar 2009)

Redaktion: Cécile Olshausen